Logo_EliLilly

US-Pharmariese Eli Lilly streicht 5.500 Jobs

Der US-Pharmakonzern Eli Lilly steigt massiv auf die Kostenbremse und baut Tausende von Stellen ab. Bis Ende 2011 solle die Mitarbeiterzahl um 14 Prozent auf 35.000 Stellen sinken.

Die Kosten sollen durch die Kürzungen und eine Neuorganisation in derselben Zeit um rund 1 Mrd. Dollar pro Jahr gedrückt werden. Eli Lilly bekräftigte zugleich die Gewinnprognose für 2009 von 4,20 bis 4,30 Dollar je Aktie.

Künftig will sich der Konzern in 5 Sparten gliedern: Krebsbehandlung, Diabetes-Medikamente, traditionelle Märkte, Schwellenmärkte und das Geschäft mit Tiermedizin (Elanco).

Eli Lilly kämpft wie andere forschende Pharmahersteller mit der Konkurrenz durch billigere Nachahmermedikamente. Wichtige Patente laufen in absehbarer Zeit aus, wodurch Umsatzeinbrüche drohen. "Wir stehen vor einer der schwierigsten Zeiten in der Geschichte unseres Unternehmens", so Konzernchef John Lechleiter.