Verwirrung um Kasachen-Einstieg bei UniCredit

Kasachstan dementiert

Verwirrung um Kasachen-Einstieg bei UniCredit

Es war von einem Einstieg mit fünf Prozent berichtet worden.

Der kasachische Staatsfonds Samruk Kazyna Fund hat italienische Medienberichte dementiert, nach denen er bei der Bank-Austria-Mutter UniCredit mit rund 5 Prozent eingestiegen sei. "Diese Information entspricht nicht der Wahrheit", sagte eine Sprecherin des Fonds nach Angaben der italienischen Nachrichtenagentur Radiocor. Der Fonds werde von der Mailänder Tageszeitung "Il Giornale" eine Berichtigung verlangen, die am Donnerstag über den Einstieg bei UniCredit berichtet hatte.

Bei einem Einstieg von unter 5 Prozent gibt es keine Mitteilungspflicht an die italienische Notenbank.