Vienna Insurance nach neun Monaten mit mehr Gewinn

Die Vienna Insurance Group (VIG) konnte in den ersten neun Monaten 2010 bei Gewinn und Prämieneinnahmen deutlich zulegen. Der Gewinn vor Steuern legte um 10,9 Prozent auf 377,7 Mio. Euro zu, die verrechneten Konzern-Prämien um 7,1 Prozent auf 6,5 Mrd. Euro, teilte der Versicherungskonzern mit.

Die Vienna Insurance Group (VIG) konnte in den ersten neun Monaten 2010 bei Gewinn und Prämieneinnahmen deutlich zulegen. Der Gewinn vor Steuern legte um 10,9 Prozent auf 377,7 Mio. Euro zu, die verrechneten Konzern-Prämien um 7,1 Prozent auf 6,5 Mrd. Euro, teilte der Versicherungskonzern mit.

Das Konzernergebnis stieg um 10,6 Prozent auf 291,0 Mio. Euro. Bekräftigt wird der Ausblick: Der angestrebte Zuwachs beim Vorsteuergewinn von zumindest 10 Prozent sollte heuer wie geplant erreicht werden.

Für 2011 wird eine erneute Steigerung des Gewinns vor Steuern von rund 10 Prozent bei einer Steigerung des Prämienvolumens im einstelligen Prozentbereich erwartet, vorausgesetzt, es kommt zu keiner deutlichen Verschlechterung des wirtschaftlich und rechtlichen Umfelds sowie zu keiner dramatischen Entwicklung bei Schäden aus Naturkatastrophen.

Mit den heute bekanntgegebenen Zahlen wurden die Ergebnis-Erwartungen leicht übertroffen. Die Prämieneinnahmen lagen im Rahmen der Erwartungen.

Lesen Sie auch