Wahlergebnis in Griechenland hilft G-20 wenig

Hoffnungsschimmer für Griechenland, aber keine Entwarnung für das globale Finanzsystem: Der G-20-Gipfel muss am (heutigen) Montag dringend eine Strategie der führenden Volkswirtschaften der Erde (G-20) gegen die Euro-Schuldenkrise und die Gefahren für die Weltwirtschaft aufzeigen.

Die Staats- und Regierungschefs der Gruppe der 20 treffen sich im mexikanischen Los Cabos. Die deutsche Kanzlerin Angela Merkel war in der Nacht mit Finanzminister Wolfgang Schäuble auf dem Weg zu dem zweitägigen Treffen an der Pazifikküste.

Das Ergebnis der Griechenland-Neuwahlen am Sonntag sorgte für Entspannung in der Gipfelrunde. Die Europäische Union zeigte sich erleichtert. "Wir begrüßen heute den Mut und die Ausdauer der griechischen Bürger", erklärten EU-Ratspräsident Herman Van Rompuy und EU-Kommissionspräsident Jose Manuel Barroso. "Wir werden weiter zu Griechenland als Mitglied der EU-Familie und der Eurozone stehen."

Die eigentlichen Probleme der Euro-Schuldenkrise bleiben jedoch weiter ungelöst.