Warimpex drehte operatives Ergebnis ins Plus

Der börsenotierte Hotel- und Büroimmobilienentwickler Warimpex hat seine Ertragslage in den ersten drei Quartalen 2009 verbessert. Das operative Ergebnis (EBIT) drehte gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres von minus 76,7 Mio. auf plus 19,3 Mio. Euro. Zudem wurde ein Periodengewinn von 4,77 Mio. Euro erzielt - nach Verlusten in Höhe von 98,19 Mio. Euro in der Vorjahresperiode.

Der börsenotierte Hotel- und Büroimmobilienentwickler Warimpex hat seine Ertragslage in den ersten drei Quartalen 2009 verbessert. Das operative Ergebnis (EBIT) drehte gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres von minus 76,7 Mio. auf plus 19,3 Mio. Euro. Zudem wurde ein Periodengewinn von 4,77 Mio. Euro erzielt - nach Verlusten in Höhe von 98,19 Mio. Euro in der Vorjahresperiode.

Der Umsatz stieg - hauptsächlich dank der neuen Hotels in Berlin, Lodz und zuletzt Katowice - um 21 Prozent auf 75,22 Mio. Euro. Es wurde ein geringfügiger Gewinn je Aktie von 0,11 Euro ausgewiesen - nach minus 2,63 Euro vor einem Jahr.

Warimpex will eine Anleihe im Volumen von 300 Mio. Zloty (rund 75 Mio. Euro) in zwei bis drei Tranchen am polnischen Markt unterbringen. Der Zeithorizont dafür erstreckt sich über drei Jahre - Startpunkt könnte noch heuer sein, so das Unternehmen.

Lesen Sie auch