China bringt EU-Schuhzölle vor die WTO

Peking bringt die EU-Sonderzölle auf Schuhe aus China vor die Genfer Welthandelsorganisation (WTO). Die EU-Kommission verteidigte die Extraabgaben, da damit unfaire Handelspraktiken bekämpft würden. China beantragte laut Kommission bei der WTO Konsultationen mit der EU über diesen Handelsstreit.

Die EU erhebt auf Lederschuhe aus China und Vietnam seit 2006 besondere Zölle, um europäische Hersteller vor Billig-Schuhimporten zu schützen.

Brüssel wirft den asiatischen Herstellen Dumping vor. Der Schutz läuft nach einer Verlängerung bis Frühjahr kommenden Jahres. Auf Schuhe aus China werden 16,5 % Zoll und auf vietnamesische Schuhe 10 % Zoll erhoben. Die Kommission vertritt die EU in Handelsfragen.