Wiener Börse am Nachmittag etwas schwächer

Die Wiener Börse hat sich heute, Montag, am Nachmittag bei gutem Volumen mit leichterer Tendenz gezeigt. Der ATX wurde um 14.15 Uhr mit 2.410,77 Punkten errechnet, das ist ein Minus von 0,25 Prozent.

Der ATX tendierte auch am frühen Nachmittag weiterhin leicht im roten Bereich. Auch die übrigen europäischen Märkte kamen nach freundlichem Beginn etwas zurück und rutschten zum Teil schon leicht ins Minus ab. Im Blickpunkt standen zum Wochenauftakt einige Wirtschaftsdaten aus Europa, die allerdings keine stärkeren Marktreaktionen hervorriefen. Im weiteren Verlauf könnten die anstehenden US-Daten für zusätzliche Impulse sorgen, hieß es von Marktbeobachtern.

In einem negativen europäischen Branchenumfeld büßten die Aktien des Verbund 1,91 Prozent auf 14,67 Euro ein. Versicherer tendierten in einem europäischen Sektor-Vergleich hingegen freundlich. Unter den heimischen Branchenvertretern zogen Vienna Insurance Group um 1,34 Prozent auf 41,16 Euro nach oben.

Schwächer zeigten sich OMV mit minus 1,90 Prozent auf 34,17 Euro. Telekom Austria mussten einen Abschlag in Höhe von 1,88 Prozent auf 5,22 Euro verbuchen.