Wiener Börse am Nachmittag weiter sehr fest

Die Wiener Börse hat am Mittwochnachmittag ihr deutliches Plus vom Vormittag noch leicht ausgebaut. Der ATX stieg bis 14.15 Uhr um 2,10 Prozent auf 2.057,29 Punkte. Für bessere Börsenstimmung sorgten die gut aufgenommenen Quartalszahlen des US-Aluminiumkonzerns Alcoa.

Der Konzern hat einen Nettogewinn für das erste Quartal gemeldet und damit die US-Ergebnisberichtssaison mit einer positiven Überraschung gestartet. Die Alcoa-Zahlen rückten die jüngsten Ängste vor der Schuldenkrise am Mittwoch wieder etwas in den Hintergrund. Noch zu Wochenbeginn hatten die Krisenängste zusammen mit schwachen US-Wirtschaftsdaten die Börsen tief ins Minus geschickt. Die Nervosität an den Märkten dürfte vorerst anhalten, hieß es.

Gut gesucht waren am Nachmittag vor allem voestalpine (plus 4,90 Prozent auf 23,88 Euro) und die Bankschwergewichte Erste (plus 4,61 Prozent auf 16,11 Euro) und Raiffeisen (plus 5,47 Prozent auf 23,15 Euro). Die Titel konnten sich damit von ihren Vortagesverlusten erholen.