Wiener Börse am Vormittag mit Kursgewinnen

Die Wiener Börse ist am Montag mit fester Tendenz in die neue Handelswoche gestartet. Der ATX wurde gegen 9.45 Uhr mit 2.457,78 Punkten nach 2.428,93 Einheiten am Freitag errechnet, das ist ein Plus von 28,85 Punkten bzw. 1,19 Prozent.

Auch die übrigen europäischen Indizes tendierten zu Wochenbeginn mit recht klaren Kursgewinnen. Marktteilnehmer verwiesen auf freundliche Vorgaben von den asiatischen Märkten sowie auf positive Konjunkturnachrichten aus China.

Bankwerte zeigten sich europaweit gesucht. Auch die heimischen Branchenvertreter fanden sich auf den Einkaufslisten der Investoren. So zogen Erste Group um 2,00 Prozent auf 24,74 Euro an und Raiffeisen konnten sich um 1,31 Prozent auf 26,30 Euro steigern.

Die Versicherer zeigten hingegen kein klares Bild. Während Vienna Insurance Group um 1,20 Prozent auf 38,94 Euro zulegten, gaben UNIQA bei dünnen Umsätzen 1,16 Prozent auf Euro nach.

Fester tendierten auch voestalpine mit plus 1,58 Prozent auf 32,89 Euro. RHI konnten sich um 1,45 Prozent auf 24,21 Euro verbessern. Hingegen führten AMAG die Verliererliste mit einem Abschlag von 1,97 Prozent auf 21,41 Euro an.