Wiener Börse geht befestigt ins Wochenende

Die Wiener Börse hat die Sitzung am Freitag bei durchschnittlichem Volumen mit höheren Notierungen beendet. Der ATX stieg 1,01 Prozent auf 2.746,90 Einheiten.

In einem freundlichen europäischen Umfeld sorgten die Bankenschwergewichte für Auftrieb beim ATX. Die europäische Bankenbranche konnte von Medienberichten profitieren, denen zufolge die Europäische Union Sonderregelungen bezüglich der Basel-III-Auflagen einführen könnte. Dadurch würden die Kreditinstitute der EU die Möglichkeit der Umgehung einiger der strengen Basel-III-Vorschriften erhalten, hieß es. Erste Group erhöhten sich um 1,11 Prozent auf 34,10 Euro, Raiffeisen Bank legten 2,33 Prozent auf 37,50 Euro zu.

Zu den Titeln der Raiffeisen meldeten sich zudem zahlreiche Analystenhäuser zu Wort. Am Donnerstag legte das Unternehmen Zahlen für das erste Quartal vor. Analysten bewerteten die Ergebnisse positiv. Vor diesem Hintergrund haben die Experten von UBS ihr Votum für die Aktien von "Neutral" auf "Buy" erhöht.