Wiener Börse geht mit Aufschlägen ins Wochenende

Die Wiener Börse hat die Handelswoche bei durchschnittlichem Volumen mit höheren Notierungen beendet. Der ATX stieg am Freitag um 0,61 Prozent auf 2.459,38 Einheiten.

Auch das europäische Umfeld ging überwiegend mit Kursgewinnen ins Wochenende. Bereits am Vormittag sorgte ein besser als erwartet ausgefallener Ifo-Geschäftsklimaindex für gute Stimmung an den Aktienmärkten. Das Barometer stieg im Jänner auf 104,2 Punkte nach 102,4 Zählern im Dezember. Das ist der dritte Anstieg in Folge: dies signalisiert eine konjunkturelle Wende zum Besseren.

An die Spitze der Kurstafel setzten sich Palfinger mit einem klaren Zuschlag von 4,94 Prozent auf 20,60 Euro. Die Analysten der Schweizer Großbank UBS haben zuvor ihr Anlagevotum für die Aktien des Kranherstellers von "neutral" auf "buy" angehoben und auch das Kursziel wurde von 18 Euro auf 25 Euro erhöht.

Daneben haben die Spezialisten der Commerzbank ihr Anlagevotum für die Papiere der voestalpine von "hold" auf "buy" erhöht. Auch das Kursziel wurde von 25 Euro auf 29 Euro nach oben geschraubt. voestalpine gingen mit einem Plus von 0,51 Prozent auf 27,46 Euro aus der Sitzung.

Telekom Austria schlossen um 1,62 Prozent leichter bei 5,51 Euro. Das Unternehmen hat sich über eine Anleihe 600 Millionen Euro vom Kapitalmarkt geholt. Mit dem Geld soll unter anderem den Kauf der Mobilfunkdiskontmarke Yesss! finanziert werden.