Wiener Börse im Frühhandel fester

Die Wiener Börse hat sich am Montag im Frühhandel mit fester Tendenz gezeigt. Der ATX wurde gegen 9.45 Uhr mit 2.485,84 Punkten errechnet, das ist ein klares Plus von 0,99 Prozent.

Auch an den europäischen Börsen ging es zum Wochenstart bergauf. Unterstützung lieferten gute Vorgaben aus Übersee. Daneben dürften die Anleger heute einen genauerer Blick auf die Ergebnisse der Europawahl werfen. Neue Impulse dürften zudem die Reden des Vorsitzenden der europäischen Konservativen, Jean-Claude Juncker, sowie des EZB-Chefs Mario Draghi liefern, hieß es aus dem Handel. Der Datenkalender bleibt indessen weitgehend leer.

In Wien gab es vorerst noch keine neuen Unternehmensnachrichten. Mit der Berichtssaison für das erste Quartal 2014 geht es erst morgen wieder weiter. Dann werden S Immo und Vienna Insurance Group (VIG) ihre Ergebnisse vorlegen.

Gesucht waren zum Wochenauftakt Bankwerte. So zogen Raiffeisen um 3,17 Prozent auf 24,11 Euro an und setzten sich damit an die Spitze der Kurstafel. Auch Erste Group legten 0,69 Prozent auf 24,10 Euro zu. Bei den Titeln ist heute ein Dividendenabschlag in Höhe von 0,20 Euro zu berücksichtigen.