Wiener Börse im Verlauf etwas leichter

Die Wiener Börse hat sich am Nachmittag leichter gezeigt. Der ATX wurde um 14.15 Uhr mit 2.716,48 Punkten errechnet, das ist ein Minus von 0,31 Prozent.

"Wir bewegen uns im internationalen Trend", formulierte ein Marktteilnehmer. Wie typisch für diese Jahreszeit gebe es nur wenige News und Ergebnisse.

Europaweit präsentierten sich die Branchen Finanzen und Versorger stark. Schwach tendierten hingegen Ölwerte. Die heimischen Banken wiesen verschiedene Vorzeichen auf. Erste Group legten leicht um 0,13 Prozent auf 33,49 Euro zu. Im Vorfeld der am morgigen Donnerstag anstehenden Vorlage von Quartalszahlen sanken Raiffeisen-Titel um 0,70 Prozent auf 36,07 Euro. Die OMV-Aktie ging um 1,44 Prozent auf 28,11 Euro zurück.

Die Erstquartalszahlen von CA Immo Anlagen bewerten die Analysten der UniCredit als im Rahmen der Erwartungen. Die Anteilsscheine des Immobilienunternehmens sanken um 1,03 Prozent auf 13,00 Euro.