Wiener Börse im Verlauf wieder schwach

Die Wiener Börse hat sich am Nachmittag schwacher gezeigt. Der ATX wurde um 14.15 Uhr mit 2.395,18 Punkten errechnet, das ist ein Minus von 1,13 Prozent.

Nach einem Erholungsversuch im Frühhandel tauchte der ATX im Verlauf wieder klar in den Minusbereich ab. Damit präsentiert sich die heimische Börse bereits den 7. Handelstag in Folge mit tieferen Kursen. Auch an den europäischen Leitbörsen gibt es erneut Kursverluste zu beobachten.

Auf Unternehmensseite wurden die vorgelegten Geschäftszahlen von RHI und Immofinanz im Handel als "recht gut" bewertet. Die Aktien reagierten auch mit starken Kursgewinnen. Immofinanz-Papiere zogen um 4,06 Prozent auf 2,64 Euro an. Die Aktie des Feuerfestkonzerns RHI gewann um 3,44 Prozent auf 16,70 Euro. Am Vortag brachen die RHI-Titel noch um mehr als acht Prozent ein.

Verkaufsdruck gab es bei Andritz zu beobachten. Die Papiere des steirischen Anlagenbauers rutschten ohne bekannte fundamentale Nachrichten um 4,59 Prozent auf 59,64 Euro ab.