Wiener Börse schließt befestigt

Die Wiener Börse hat bei schwachem Volumen mit höheren Notierungen beendet. Der ATX stieg 0,64 Prozent auf 2.842,08 Einheiten.

Der ATX ging nach einem dünnen Handel befestigt aus dem Börsentag, hieß es. Auch das europäische Börsenumfeld schloss mit freundlicher Tendenz. In einem festen europäischen Stahlsektor legten voestalpine um 1,53 Prozent auf 32,60 Euro zu.

Von Unternehmensseite rückte in Wien mit Nachrichten die OMV in den Blickpunkt. Der Mineralölkonzern will die Aktien der türkischen Beteiligung Petrol Ofisi von der Börse Istanbul nehmen und plant ein Übernahmeangebot an den verbliebenen Streubesitz. "Die Frage ist nun, wann die OMV eine Kapitalerhöhung durchführen wird", kommentierte ein Händler. Die OMV-Papiere gingen mit einem kleinen Minus von 0,18 Prozent bei 30,70 Euro aus dem Handel.

Gesucht präsentierten sich Erste Group mit einem Kursplus von 1,58 Prozent auf 35,68 Euro. Die Titel des Wettbewerbers Raiffeisen stiegen um 0,71 Prozent auf 40,24 Euro.