Wiener Börse schließt leichter

Die Wiener Börse hat am Donnerstag leichter geschlossen. Der ATX fiel 0,27 Prozent auf 2.170,01 Einheiten. Nach einem schwachen Handelsstart bewegte sich der ATX den gesamten Tag nur wenig verändert im Minus. Das europäische Börsenumfeld musste etwas stärkere Verluste verbuchen.

An der Spitze der Kursliste schlossen Do & Co mit einem Plus von 3,64 Prozent. Der Cateringkonzern steigerte heuer in den ersten sechs Monaten seinen Nettogewinn um 27 Prozent. Die Schätzungen der von der APA befragten Analysten wurden damit übertroffen.

Weit oben auf den Kurszettel präsentierten sich Telekom Austria (plus 0,91 Prozent). Zur Wochenmitte schoss die Telekomaktie in Reaktion auf starke Quartalszahlen um mehr als acht Prozent in die Höhe.

Nach präsentierten 9-Monatszahlen verabschiedeten sich Lenzing-Titel mit minus 2,05 Prozent aus dem Handel. Der Faserhersteller hat einen Rückgang beim operativen Ergebnis von fast 30 Prozent hinnehmen müssen. Damit lag das im Rahmen der Analystenschätzungen.