Wiener Börse weitet Verluste etwas aus

Die Wiener Börse hat sich heute, Donnerstag, am Nachmittag bei gutem Volumen mit schwächerer Tendenz gezeigt. Der ATX wurde um 14.15 Uhr mit 2.473,40 Punkten errechnet, das ist ein Minus von 21,36 Punkten bzw. 0,86 Prozent.

Der ATX rutschte am frühen Nachmittag tiefer in den roten Bereich ab, während die übrigen europäischen Indizes nach wir vor uneinheitlich tendierten. Die Entscheidung der EZB, die Leitzinsen unverändert zu belassen, war an den Märkten erwartet worden und brachte daher keine neuen Impulse. Von größerem Interesse dürfte die anschließende Pressekonferenz sein, von der Hinweise auf die weitere Zinspolitik erwartet werden.

Belastet wurde das heimische Börsenbarometer weiterhin von den Abschlägen bei den Titeln der voestalpine (minus 2,87 Prozent auf 26,37 Euro). Bei den Bankwerten korrigierten Erste Group nach den Vortagesgewinnen um 2,30 Prozent nach unten auf 26,10 Euro. Raiffeisen verbesserten sich hingegen um 1,09 Prozent auf 33,49 Euro.