Wiener Börse zur Eröffnung mit freundlicher Tendenz

Die Wiener Börse hat sich am Dienstag im frühen Handel mit freundlicher Tendenz gezeigt. Der ATX stieg um 0,64 Prozent auf 2.768,98 Punkte.

In Wien rückten nach der Vorlage von Geschäftsergebnissen 2010/11 die Aktien der voestalpine in den Blickpunkt. Der Stahlkonzern hat im abgelaufenen Jahr den Reingewinn nahezu verfünffacht und 595 Mio. Euro erwirtschaftet. Auch Umsatz und operativer Gewinn (Ebit) wurden deutlich gesteigert. Die starke Bilanz weckte Kaufinteresse für die Titel und sorgte für ein Kursplus von 1,23 Prozent auf 33,71 Euro - allerdings hatten die Papiere gestern 1,4 Prozent verloren.

Auch der Baukonzern Strabag wartete mit Ergebnissen zum Auftaktquartal 2011 auf. Ein Umsatzanstieg von 26 Prozent auf 2,3 Mrd. Euro führte auch zu einer Anhebung des Ausblicks für das laufende Jahr. Nach einer ersten Durchsicht lag die Bauleistung über den Erwartungen der UniCredit, das Ergebnis allerdings unter den Prognosen. Die Aktien büßten im Frühhandel 0,14 Prozent auf 21,25 Euro ein.