Wiener Rentenmarkt im Späthandel etwas fester

Der Wiener Rentenmarkt hat am späten Montagnachmittag etwas fester notiert. Bis auf die langfristigen Bundesanleihen, die im Vergleich zum Vormittag unverändert tendierten, konnten alle beobachteten Titel leichte Kursgewinne verbuchen.

Der Handel zum Wochenauftakt verlief unaufgeregt. Zahlen zur deutschen Exportwirtschaft enttäuschten, dort wurde für Mai ein Rückgang der Ausfuhren von 2,2 Prozent im Vergleich zum Vormonat verzeichnet, so stark wie seit 2009 nicht mehr.

Gegen 16.35 Uhr notierte die Leitemission am europäischen Rentenmarkt, der deutsche Euro-Bund Future mit September-Termin, mit 141,93 um 27 Basispunkte über dem Schluss-Stand vom Vortag (141,66). Heute früh notierte der Rentenfuture mit 141,66. Das Tageshoch lag bisher bei 141,98, das Tagestief bei 141,54, die Tagesbandbreite umfasst damit bisher 44 Basispunkte. In Frankfurt wurden bisher etwa 423.090 September-Kontrakte gehandelt.

Lesen Sie auch