Wiener Rentenmarkt im Späthandel wenig bewegt

Der Wiener Rentenmarkt zeigte sich am Montagnachmittag bei langfristigen Staatsanleihen mit leichten Kursverlusten, am kurzen Ende gab es keine nennenswerten Veränderungen. Die Fortschritte bei den Verhandlungen über die Schuldenobergrenze in den USA hätten die Risikoneigung gestützt und die Anleihen belastet, sagten Händler. Der Handel verlaufe allerdings sehr ruhig, da die US-Börsen feiertagsbedingt geschlossen bleiben.

Am späten Nachmittag kommen noch die Euro-Finanzminister zusammen, um ihren neuen Vorsitzenden zu wählen. Einziger Kandidat für die Nachfolge des Luxemburgers Jean-Claude Juncker ist bisher der niederländische Ressortchef Jeroen Dijsselbloem. Entscheidungen zu Krisenländern wie Zypern, Griechenland oder Spanien stehen nicht auf dem Programm der Minister.