Wiener Rentenmarkt kommt am Nachmittag etwas zurück

Der Wiener Rentenmarkt hat heute, Dienstag, am Nachmittag seine Gewinne etwas eingegrenzt. Das marktbeherrschende Thema waren Wirtschaftsdaten zum Wachstum quer durch Europa. Diesen zufolge hat im zweiten Quartal eine deutliche Konjunkturabkühlung stattgefunden, Österreich behauptete sich aber mit 1,0 Prozent realem BIP-Plus im Vergleich zum vorhergehenden Vierteljahr überdurchschnittlich gut.

In EU-27 und Euroraum sackte das Wachstum von 0,8 auf 0,2 Prozent ab, im Jahresabstand gab es eine Abschwächung von 2,5 auf 1,7 Prozent. Nachbar Deutschland wuchs im Quartal nur noch 0,1 Prozent, Frankreich stagnierte.

Im weiteren Verlauf dürfte das Treffen zwischen Angela Merkel und Nicolas Sarkozy für Impulse sorgen. Offiziell geht es darum, Vorschläge für ein besseres Krisenmanagement in der Eurozone zu erarbeiten. Möglicherweise diskutieren beide auch über die umstrittenen Euro-Bonds. Merkel ist gegen solche gemeinsamen Euro-Anleihen. Beide wollen um 18.30 Uhr gemeinsam vor die Presse treten.

Mehr dazu