Yahoo kauft Blog-Plattform Tumblr für 1,1 Mrd. Dollar

Der Internet-Pionier Yahoo hat laut Medienberichten die Übernahme der Blog-Plattform Tumblr für 1,1 Mrd. Dollar auf den Weg gebracht. Der Verwaltungsrat von Yahoo habe dem Deal am Wochenende zugestimmt, berichteten das "Wall Street Journal" und die "New York Times" . Der Kaufpreis solle als Bargeld und nicht in Form von Aktien fließen, hieß es.

Tumblr hat mehr als 100 Millionen Nutzer - machte aber laut Medienberichten im vergangenen nur 13 Mio. Dollar Umsatz.

Mit der Übernahme von Tumblr könnte Yahoo auf einen Schlag wieder mehr jüngere Nutzer anlocken. Der Konzern räumt selbst ein, dass er ein Defizit in der Gruppe der 18- bis 24-Jährigen hat. Der vom heute 26-jährigen David Karp vor rund sechs Jahren gegründete Dienst Tumblr macht es Nutzern leicht, einfache Blogs aufzusetzen und Inhalte zwischen ihnen zu teilen. Viele der gut 100 Millionen Tumblr-Blogs setzen stark auf Bilder und Videos.

Yahoo wolle Gründer Karp an der Spitze von Tumblr lassen und ihm viel Freiheit geben, schrieben das "Wall Street Journal" und das Blog "All Things D". Karp hatte sich lange gegen Werbung gesträubt und Tumblr begann erst im vergangenen Jahr erste Experimente mit Anzeigen. In diesem Jahr könnte der Umsatz Schätzungen zufolge bereits 100 Mio. Dollar erreichen.