Zürcher Börse schließt klar im Plus

Der Schweizer Aktienmarkt hat am Donnerstag - beflügelt von der Lockerung der US-Geldpolitik durch die US-Notenbank - deutlich zugelegt. Der SMI schloss mit einem Plus von 1,27 Prozent auf 6.595,64 Einheiten.

Der Schweizer Aktienmarkt hat am Donnerstag - beflügelt von der Lockerung der US-Geldpolitik durch die US-Notenbank - deutlich zugelegt. Der SMI schloss mit einem Plus von 1,27 Prozent auf 6.595,64 Einheiten.

Auch einige Quartalsabschlüsse von Unternehmen sorgten für Gesprächsstoff. Die klar stärksten Gewinne unter den Blue Chips verzeichneten Swiss Re (plus 6,4 Prozent) nach der Vorlage von Quartalszahlen. Schwächste SMI-Titel waren Zurich Financial Services (minus 1,5 Prozent), nachdem der Versicherer mit seinem Neunmonatsausweis nicht überzeugen konnte.

Gesucht waren dagegen Bankentitel. Am Markt wurde vor allem die Credit Suisse (Aktien plus 2,1 Prozent) als Gewinnerin einer Belebung an den Finanzmärkten bezeichnet. UBS stiegen mit 2,4 Prozent etwas stärker und Julius Bär schlossen 2,5 Prozent im Plus.

Die Aktien des Schwergewichts Nestlé (plus 2,5 Prozent) erreichten historische Höchststände und schlossen mit 55,55 Franken. Am Markt wurde auf die guten Unilever-Zahlen verwiesen.