Zürich Versicherung in Österreich wuchs 2010 kräftig

Die Zürich Versicherung in Österreich hat ihre Einnahmen im Vorjahr kräftig steigern können, musste aber Abstriche beim Ergebnis hinnehmen. Im Hauptgeschäft Schaden/Unfall wuchsen die verrechneten Bruttoprämien um 5,4 Prozent von 369,1 auf 389,0 Mio. Euro.

In der Lebensversicherung legten sie um 5,2 Prozent von 161,5 auf 170,0 Mio. Euro zu, die direkten Prämien um 5,4 Prozent auf 169,2 Mio. Euro. Damit wuchs man über dem Markt, der in beiden Sparten 1,9 Prozent zulegte.

Das EGT verringerte sich durch ein erhöhtes Zuführungserfordernis zur Schwankungsrückstellung jedoch von 28,3 auf 24,3 Mio. Euro. Der Jahresüberschuss gab von 21,9 auf 15,6 Mio. Euro ebenfalls nach.

Im Kfz-Geschäft gelang es Zürich abermals, sich vom Marktzyklus abzukoppeln und bei den Einnahmen überdurchschnittliche Anstiege zu steigern, heißt es im Geschäftsbericht. Während das Kfz-Geschäft im Branchenschnitt mit 0,3 Prozent nur leicht wuchs, erzielte Zürich ein Plus von 7,2 Prozent.