Mit diesen Tricks reifen Tomaten, Avocado und Co. schneller nach

Nachreifen

Mit diesen Tricks reifen Tomaten, Avocado und Co. schneller nach

Teilen

Manche Obstsorten werden im Supermarkt steinhart angeboten. Vor dem Verzehr müssen daher viele Obstsorten nachreifen. Wie Sie den Reifeprozess für Tomaten, Avocado und Co. beschleunigen können, erfahren Sie hier. 

Mit der frühzeitigen Ernte soll verhindert werden, dass die Früchte bereits auf dem langen Transportweg faulen. Manche Obst- und Gemüsesorten besitzen nämlich die Fähigkeit, getrennt von der Pflanze weiter zu reifen. Damit aus dem harten, sauren oder grünen Obst genießbare Früchte werden, müssen diese bei uns noch nachreifen. Wir verraten die besten Tipps, sodass Sie im Handumdrehen eine wunderbar süße und weiche Frucht genießen können.

So reifen Früchte nach

Mit diesen Tricks reifen Tomaten, Avocado und Co. schneller nach
© Getty Images
× Mit diesen Tricks reifen Tomaten, Avocado und Co. schneller nach

Beim Nachreifeprozess steigt der Zuckergehalt in der Frucht an. Kohlenhydrate, die erst in Form von Stärke vorliegen, werden in Zucker umgewandelt. Anschließend bilden die nachreifenden Früchte das Reifegas Ethylen. Ethylen wirkt hormonell auf die Früchte, wodurch der Reifeprozess beschleunigt wird. Diesen Effekt kann man sich auch zu Hause zunutze machen, denn das Ethylen wird auch in die Umgebung abgegeben. Deshalb reifen Früchte schneller nach, wenn sie mit ethylenverströmenden Lebensmittel gelagert werden.

Mit diesen Tricks reifen Lebensmittel schneller

Früchte in Zeitungspapier einwickeln

Damit Tomaten und Co. schneller zum Verzehr geeignet sind, können Sie die reifen und unreifen Früchte in altes Zeitungspapier einwickeln und sie bei Zimmertemperatur lagern. Die reiferen Früchte verströmen dabei das Reifegas Ethylen, welches von dem Papier eingefangen wird. Das beschleunigt die Nachreife der unreifen Lebensmittel. Sie sollten täglich überprüfen, wie reif die Früchte sind und gegebenenfalls verzehrfertige oder überreife Früchte aussortieren.

Der Apfel als Reifebeschleuniger

Der Apfel ist dafür bekannt, dass andere Obst- und Gemüsesorten in seiner Nähe schneller reifen. Er strömt besonders viel Ethylen aus, das von vielen anderen Früchten aufgenommen werden kann und somit bei diesen die Reifung beschleunigt.

Sonnenbaden

Eine andere Methode, um Obst schneller reifen zu lassen, ist die unreifen Früchte in die Sonne zu stellen. Bei hohen Temperaturen verlaufen biologische Prozesse schneller, das gilt auch für die Reifung. Lassen Sie Ihren Obstkorb jedoch nicht zu lange sonnenbaden und behalten Sie ihn gut im Auge. Das Obst ist nämlich schneller reif als Sie denken.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo