Nudelsalat mit Kritharaki

30 Minuten

Zutaten
für 4 Personen
300 g Kritharaki, oder Risoni
Salz
5 EL Olivenöl
300 g Cocktailparadeiser, rot und orangefarben
1 kleine Biogurke
1 grüne Paprikaschote
150 g Feta
2 kleine rote Zwiebeln
3 EL schwarze Oliven, entsteint
3 EL Weißweinessig
Pfeffer, aus der Mühle
1 TL getrocknete Kräuter, z. B. Thymian, Oregano
1 - 2 Knoblauchzehen
frische Oreganoblättchen, zum Bestreuen
 
 
Zubereitung
1 Die Nudeln in reichlich kochendem Salzwasser nach Packungsangabe bissfest garen, anschließend abgießen, abschrecken, abtropfen lassen und mit 1 EL Öl vermengen. 
 
2 Paradeiser waschen und halbieren oder quer in Stücke schneiden. Die Gurke waschen, längs halbieren, entkernen und klein würfeln. Die Paprikaschote waschen, vierteln, putzen und in kurze Streifen schneiden. Den Feta klein würfeln. Die Zwiebeln schälen, halbieren und in feine Streifen schneiden. Die Oliven in Ringe schneiden.
 
3 Den Essig mit Salz, Pfeffer, getrockneten Kräutern und dem restlichen Öl verrühren. Den Knoblauch schälen, durch die Presse dazu drücken und das Dressing abschmecken. 
 
4 Die Kritharaki mit den vorbereiteten Salatzutaten in eine Schüssel geben, mit dem Dressing übergießen und mit frischen Oreganoblättchen bestreut servieren.