Punschkrapfen

Veganes Naschen

Backideen und Tipps für vegane Süßigkeiten

3 ausgezeichnete Rezepte + So ersetzten Sie tierische Produkte beim Backen.

Aus der rosa-weißen Konditorei duftet es betörend nach köstlich Süßem. Hier kreiert Melanie Kröpfl vegane Kuchen, Cupcakes und Torten. Von Schwarzwälder Kirschtorte bis hin zu Cookies – COOKING hat die feine Vegan-Bäckerei besucht und Österreichs erste Vegan-Bäckerin gefragt, wie sich tierische Produkte beim Backen ersetzen lassen.

© Hubert-Krenn-Verlag
Vegan Backen
× Vegan Backen

WIRKOCHEN-Buchtipp:
Wir backen vegan
wurde kürzlich zum weltbesten Vegan-Kochbuch mit dem Gourmand Award 2015 gekürt.  Im Hubert-Krenn-Verlag auf 176 Seiten erschienen. Um 19,95 Euro erhältlich.

Rezepte aus diesem Kochbuch:

Punschkrapfen

Erdbeer-Muffins

Mohn-Streusel-Kuchen

Tipps von Melanie Kröpfl- so ersetzen Sie Produkte

Agar-Agar ist ein geschmacksneutrales Geliermittel, das aus Algen gewonnen wird. Es ist wie Gelatine einzusetzen (1 TL Agar-Agar entspricht etwa 4 Blatt Gelatine). Da Agar-Agar ein Naturprodukt ist, kann seine Gelierfähigkeit leicht variieren.

Eier kann man, je nach Bedarf, durch unterschiedliche Zutaten ersetzen. Für flaumige Teige genügt es oft sogar mehr Backpulver zu verwenden. Als Bindemittel kann man z. B. Leinsamen oder Stärke verwenden. Wer mit sehr Eier-lastigen Rezepten experimentieren will, kann auf fertige Ei-Ersatz-Pulver zurückgreifen.

Fette – anstelle von Butter kann man mit geschmacksneutralen Pflanzenölen arbeiten. Wird hartes Fett benötigt, sollte man auf vegane Margarine oder Pflanzenfett zurückgreifen.

Joghurt – Sojajoghurt ist in den verschiedensten Geschmacksrichtungen erhältlich. Auch sojafreie Varianten auf Kokos- oder Mandelbasis gibt es bereits in Österreich zu kaufen.

Milch kann beliebig durch pflanzliche „Drinks“ auf Basis von Soja, Getreidesorten oder Nüssen ersetzt werden. Es empfiehlt sich mit eher geschmacksneutraleren Sorten wie Soja- oder Hafermilch zu arbeiten. Für süßere, nussige Geschmäcker sind Mandel- oder Haselnussmilch geeignet. Bei der Puddingzubereitung sollte allerdings keine Getreidemilch verwendet werden, da das Ergebnis nicht zufriedenstellend ausfällt.

Nuss-Mus – Muse auf Basis von Mandeln, Cashews, Kokos, Sesam oder Haselnüssen geben Soßen und Süßspeisen eine einzigartige Cremigkeit.

Sirup – Agavensirup (auch Agavendicksaft genannt) und Ahornsirup sind die perfekte Alternative zu Bienenhonig. Agavensirup ist sehr süßlich, honigähnlich. Ahornsirup hat einen etwas herberen, karamelligen Geschmack. Sie können auch statt Zucker verwendet werden, wenn die Konsistenz keine Rolle spielt.

Schokolade – Kochschokolade, Kuvertüre und Zartbitterschokolade sind häufig milchfrei. Cremigere, weniger herbe Schokolade gibt es auch auf Basis von Soja-, Kokos- oder Reismilch zu kaufen.

Schlagobers – aufschlagbare Obers gibt es auf Basis von pflanzlichen Fetten und Reis-, Kokos-, Soja- oder Hafermilch.