Verkaufsstart für das iPad 2 von Apple

Next Generation

Verkaufsstart für das iPad 2 von Apple

Bei uns kommt die neue Generation am 25. März auf den Markt.

Wie berichtet, sorgte Apple-Chef Steve Jobs bei der Präsentation des iPad 2 am 2. März für eine echte Überraschung. Schließlich glaubten nur die wenigsten an das Erscheinen des krankheitsgeschwächten Masterminds. Und kurz nach der Vorstellung ist es soweit: Denn am heutigen 11. März startet der Verkauf des iPad 2  in den USA.

Diashow: Bilder: Das iPad 2 im ersten Test

Bilder: Das iPad 2 im ersten Test

×

    Ein erster Test zeigte bereits, dass Apple den Tablet-Computer deutlich verbessert hat (dünner, zwei Kameras, schnellerer Prozessor, etc.). Das war auch notwendig, denn das iPad 2 tritt in große Fußstapfen. Schließlich wurde das Vorgängermodell innerhalb eines Jahres rund 15 Millionen Mal verkauft. Außerdem kommen in den nächsten Wochen zahlreiche starke Herausforderer in den Handel (Motorola Xoom , Asus EeePads , Samsung Galaxy Tab 2 , HP Touchpad - setzt nicht auf Android sondern WebOS,LG  Optimus Pad , HTC Flyer etc.). Die meisten vertrauen dabei auf Googles Tablet-Betriebssystem Android 3.0- "Honeycomb".

    Diashow: Steve Jobs präsentiert iPad 2

    Steve Jobs präsentiert iPad 2

    ×

      Nicht teurer
      Das iPad 2 ist wieder in verschiedenen Varianten erhältlich. Wifi-Modelle kosten in den USA 499 (16 GB), 599 (32 GB) und 699 Dollar (64 GB). Wer ein iPad 2 mit Wifi und UMTS/3G will muss  629 (16GB), 729 (32 GB) oder 829 Dollar (64 GB) bezahlen. In ersten ausführlichen US-Testberichten erhält das Tablet durchwegs sehr gute Noten. Auf Kritik stößt nur die relativ geringe Auflösung der Kameras. Außerdem verzichtet Apple weiterhin auf gängige Schnittstellen wie USB oder einen microSD-Slot. Auch das Display wurde im Vergleich zum Vorgänger nicht verbessert. Gegen Aufpreis gibt es einen HDMI-Adapter und ein wirklich gelungenes Cover, dass auch als Ständer verwendet werden kann.

      Zwei Wochen später
      Bei uns startet das iPad 2 heute in 2 Wochen, am 25. März. Kosten wird das Gerät in Österreich ab 499 Euro.

      Software-Update
      Einen Tag früher als erwartet hat Apple bereits am Donnerstag die neueste Version 4.3 seines mobilen Betriebssystems iOS veröffentlicht.

      Video von der Präsentation

      OE24 Logo
      Es gibt neue Nachrichten