Microsofts Internet Explorer 9 ist da

Gratis-Download

Microsofts Internet Explorer 9 ist da

Zahlreiche Neuerungen machen den "IE 9" zum echten Super-Browser.

Wie angekündigt , hat Microsoft die Version 9 seines Browsers Internet Explorer (IE) vor kurzem fertiggestellt und bietet ihn seit Dienstag ( 14. März )  zum kostenlosen Download im Netz an (Link am Ende des Beitrags). Wie der kürzlich veröffentlichte Release Candidate (letzte Vorab-Version) zeigte, hat Microsoft bei der Entwicklung des IE 9 vieles richtig gemacht. Er ist schneller , sicherer, übersichtlicher und bietet zahlreiche nützliche Funktionen. Somit wird der IE endlich wieder konkurrenzfähig und kann mit seinen härtesten Konkurrenten Firefox , Chrome , ( Opera ) und Safari wieder mithalten. In einigen Punkten ist er ihnen sogar etwas voraus.

Ausgereift und schnell
Die Software ist nach Angaben von Microsoft unter Mithilfe von insgesamt 40 Millionen Beta-Testern entwickelt worden. Nach Angaben von Microsoft ist der neue Browser schneller und sicherer geworden. Erste Benchmark-Tests zeigten bereits, dass der IE diesen Ansprüchen auch gerecht wird. Vor allem die neue JavaScript Engine inklusive neuer Grafikbeschleunigen macht den Browser deutlich schneller. So übertrumpfte der IE9 beim Benchmark-Test den Google-Browser um einige Millisekunden und liegt mit dem kommenden Firefox 4 auf Augenhöhe. Für die User ist das auf den ersten Blick natürlich nicht zu erkennen, doch da Microsofts aktueller IE8 um einige Sekunden langsamer ist, wird der Fortschritt deutlich spürbar. Seiten werden merklich schneller aufgebaut, Videos fließend angezeigt und selbst "schwere" 3D-Inhalte laufen ohne Probleme. Für die Entwickler zählt ohnehin nur, die Konkurrenz in Schach zu halten.

Video: So schnell ist der IE9


Der Internet Explorer 9 solle für den Nutzer ein "Rundum-sorglos-Paket" sein, "das den Anforderungen der Zukunft gerecht wird", sagte Microsoft-Managerin Dorothee Ritz.

Design und Sicherheit
Dem neuen Browser hat Microsoft ein übersichtlicheres Design verpasst und ihn mit zusätzlichen Sicherheitsfunktionen ausgestattet. So verfügt der IE9 über eine wirklich gelungene " Tracking-Protection ", der eine Übersicht gibt, welche Webseiten oder Werbeeinblendungen die Daten des Nutzers speichern. Der Anwender kann über Listen individuell verwalten, welche Seiten auf seine Daten zugreifen dürfen und welche Zugriffe er sperren will.
Bei der Bedienoberfläche folgt Microsoft dem Beispiel seiner härtesten Konkurrenten. Hier lautet das Motto eindeutig "Reduktion auf das Wesentliche". Das Interface wurde extrem übersichtlich gestaltet und beeindruckt mit der neuen Schlankheit. So rückt das Wichtigste, nämlich die Inhalte der geöffneten Website, in den Vordergrund. Am auffälligsten ist die neugestaltete Adresszeile, in die auch gleich die Tabs gepackt wurden. Wer es nicht ganz so radikal mag, kann jedoch auch einstellen, dass die Tabs in einer eigenen Leiste eingeblendet werden. Des Weiteren können die User beim IE9 erstmals die Suchmaschine wechseln, ohne dass sie den Suchbegriff neu eingeben müssen. 

HTML5
Videos und Audio-Clips kann der IE9 dank der Unterstützung des neuen Standards HTML5 nun auch direkt auf Webseiten abspielen, ohne dass dafür ein zusätzliches Programm gestartet oder ein Plug-in verwendet werden muss. Bei vielen Multimedia-Inhalten soll der Browser zudem deutlich leistungsfähiger sein, da er direkt auf den Grafikchip (GPU) zugreifen kann.

IE9 soll Boden gut machen
Microsoft war nach dem berüchtigten "Browserkrieg" Mitte der 90er Jahre zum Marktführer aufgestiegen, hatte seine führende Stellung dann aber sukzessive wieder eingebüßt. Nach einstmals 95 Prozent Marktanteil sackte der Anteil neben den Konkurrenten von Google (Chrome) und Mozilla (Firefox) über die Jahre zuletzt auf unter 50 Prozent.

Der IE9 steht für Windows Vista und Windows 7 ab ab sofort zum Download bereit.

Hier können Sie sich den Browser herunterladen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten