Keanu Reeves beim Verlassen des Gerichtsgebäudes

Prozess eröffnet

Angriff auf Paparazzo? Keanu Reeves vor Gericht!

Ein Fotograf behauptet, der Schauspieler habe ihn mit seinem Porsche beim Ausparken angefahren und leicht verletzt.

Hollywood-Schauspieler Keanu Reeves muss sich seit Montag in einem Zivilprozess mit der Klage eines Fotografen auseinandersetzen, der wegen eines angeblichen Verkehrsunfalls Schadenersatz fordert. Der Anwalt des Fotografen Alison Silva erklärte vor einem Geschworenengericht in Los Angeles, Reeves habe seinen Mandanten im März 2007 beim Ausparken mit dem Porsche angefahren und leicht verletzt. Reeves' Anwalt bestritt dies.

Silva und Reeves sollten am Dienstag aussagen. Ende September hatte ein Gericht in dieser Sache bereits ein strafrechtliches Verfahren gegen den Schauspieler eingestellt.

Der 44-jährige Reeves ist vor allem für seine Hauptrolle in der dreiteiligen "Matrix"-Filmreihe bekannt, außerdem spielte er in "Viel Lärm um nichts" und "Speed". Einer seiner ersten Filmerfolge war "My Private Idaho" mit River Phoenix, der 1993 im Alter von 23 Jahren durch einen Drogencocktail starb.