Georg Uecker: "Lebe 30 Jahre mit HIV"

Lindenstraßen-Star

Georg Uecker: "Lebe 30 Jahre mit HIV"

Star aus der "Lindenstraße" spricht offen über seine Erkrankung.

Gerüchte gab es schon lange, jetzt spricht Lindenstraßen-Star Georg Uecker darüber: Der Schauspieler, der seit 1986 als Dr. Carsten Flöter in der Kultserie ordiniert, lebt seit langer Zeit mit einem gefährlichen Virus. Im Magazin Schwulissimo sagte er jetzt: "Tatsache ist, dass ich HIV-positiv bin."

In 80ern infiziert

Wann und wo er sich infiziert hat, weiß Uecker selbst nicht: "Ich bin vermutlich weit über 30 Jahre HIV-positiv und weiß es definitiv seit 25 Jahren." Er steckte sich in den 80er-Jahren an, als man über HIV und AIDS noch wenig wusste.

Zwangspause

Seine Erkrankung zwang den Schauspieler vor sieben Jahren zu einer Pause. Er sah schlecht aus, zog sich für einige Zeit aus der Lindenstraße zurück. Damals wurde über die Gründe für seine Pause spekuliert. Lindenstraßen-Erfinder Hans W. Geißendörfer erklärte: "Ja, es stimmt. Georg Uecker ist krank. Es ist ja nicht zu übersehen. Er hat ein Problem mit den Lymphen."

Todesängste

Heute sagt Uecker dazu: "Vor den ersten Kombitherapien habe ich schon geglaubt, ich hätte jetzt nicht mehr viel Zeit. Der Grund für meine 'Unsichtbarkeit‘: Ich war komplett überarbeitet. Da musste ich zwischenzeitlich mal einen Gang runterschalten."

Zukunftspläne

Inzwischen ist die Medizin einen großen Schritt weitergekommen und der Mime fühlt sich gut: "Mir geht es dank der Pharmaindustrie und einer in jeglicher Hinsicht positiven Lebenseinstellung gut. Heute bin ich völlig fit und fest entschlossen, ein schriller Alter zu werden