Matthias Schweighöfer, Ruby O Fee

Beziehungs-Aus

Schweighöfer: Seine Neue ist erst 22

Die neue Frau an seiner Seite soll erst 22 Jahre alt sein.

Schauspieler Matthias  Schweighöfer  hat via Instagram das Liebes-Aus mit seiner Ani Schromm bekannt gegeben.

Trennung nicht öffentlich

Das Ex-Paar hat zusammen die Kinder Greta (9) und Valentin (4). Bereits seit über einem Jahr sollen die beiden getrennte Wege gehen.  Schweighöfer  schreibt in seinem Statement, dass er und Ani die Trennung lange nicht öffentlich gemacht haben - wegen der Kinder.

© Getty Images
Ruby O Fee
× Ruby O Fee

Ruby bei der Premiere vom neuen Schweighöfer-Film

Schwierige Entscheidungen

Schweighöfer führt aus: "Entscheidungen im Leben sind manchmal sehr schwierig. Nicht schön und traurig, verletzend und beängstigend. Aber dennoch ist es manchmal unumgänglich." Zum Schluss bekennt sich der 37-Jährige zu einer neuen Beziehung: "In meinem Leben gibt es inzwischen eine neue Frau." Und diese soll eine Schauspielerin sein. Die 22-jährige Ruby O. Fee. Die beiden sollen schon mehrfach miteinander unterwegs gesehen worden sein. Auch in Insta-Storys des Schauspielers kommt Ruby vor - zuletzt rund um Weihnachten vor einem Christbaum posierend. Schweighöfer betont, immer für seine Kinder da sein zu wollen.

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ihr Lieben. Es wird langsam Zeit Euch etwas mitzuteilen was mir sehr auf dem Herzen liegt. Zum Schutz unserer Kinder hab ich es lange versucht nicht öffentlich zu machen. Entscheidungen im Leben sind manchmal sehr schwierig. Nicht schön und traurig, verletzend und beängstigend. Aber dennoch ist es manchmal unumgänglich. Ani und ich haben uns schon vor über einem Jahr getrennt. Leider haben wir es nicht geschafft unsere Liebe zu erhalten. Wir sind aber weiterhin gute Eltern und immer für unsere Kinder da. Ich mache das hier öffentlich um Missverständnisse und Spekulationen auszuräumen. Damit Ruhe reinkommt in das Leben unserer Kinder und in die Familie. In meinem Leben gibt es inzwischen eine neue Frau. Ich bin gespannt was die Zukunft bringt. Danke für Euer Verständnis.

Ein Beitrag geteilt von Matthias Schweighöfer (@matthiasschweighoefer) am