Sorge um Erotik-Star Dolly Buster

In Entzugsklinik

Sorge um Erotik-Star Dolly Buster

'Es geht ihr gesundheitlich nicht gut': 49-jährige Dolly Buster in Entzugsklinik eingeliefert. 

Sorge um Erotik-Star. Am Montagabend eröffnete die Travestie-Künstlerin Olivia Jones ihr fünftes Lokal "Porno Karaoke Bar" auf der Hamburger Freiheit – doch ein eingeladener Ehrengast fehlte leider: Nora Baumberger (49), besser bekannt als Erotikstar Dolly Buster. Sie befindet sich derzeit in einer Entzugsklinik. Das sei auch der Grund für die Terminabsage, so die Dragqueen in einem Interview. 

Alkoholprobleme seien allerdings nicht der Grund für den Klinikaufenthalt, wie die Dragqueen gegenüber "Bild" erklärte. Buster habe ihrer guten Freundin erlaubt, über ihren Zustand zu sprechen - sie habe "Spekulationen vorgreifen" wollen.

"Dolly wirkt stark, ist aber sehr sensibel"

Olivia Jones sagt: "Es geht ihr gesundheitlich nicht gut. Psycho-Krankheiten sind ein Thema, über das man nicht gern spricht." Und die Dragqueen weiter über den Zustand Busters: "Das hat nichts mit Alkohol zu tun, aber Entgiftung. Dolly wirkt stark, ist aber sehr sensibel."
 
Laut Jones will sich Dolly Buster nun in der bei prominenten beliebten "Betty Ford Klinik" behandeln lassen. Auch Jenny Elvers hatte dort ihren mittlerweile berühmten Alkoholentzug hinter sich gebracht.
Buster hatte sich lange Zeit nicht mehr in der Öffentlichkeit gezeigt - ihr letzter großer Auftritt erfolgte im April dieses Jahres, als Olivia Jones eine andere Lokalität in Hamburg eröffnet hatte.