charles_HIRES_APA

Prinz Charles Traum:

Ein altes Bauernhaus in Rumänien

Prinz Charles braucht es nicht so nobel. Er will sich ein Bauernhaus in Transsylvanien kaufen, um den Tourismus in der Region anzukurbeln.

Der britische Thronfolger Prinz Charles (57) will ein abgewirtschaftetes Bauernhaus in Rumänien kaufen. Das einstöckige Gebäude liege in Viscri, einem 400-Seelen-Dorf in Transsylvanien (Siebenbürgen), berichtet die britische Zeitung "Sunday Times" am Sonntag. Der Prinz wolle dem historischen Ort neues Leben einhauchen und den Tourismus in der Region anregen. Viscri steht auf der UNESCO- Liste des Weltkulturerbes. Transsylvanien ist die Heimat des grausamen Herrschers Vlad III., der Vorlage zur Romanfigur "Graf Dracula".

Prinz Charles engagiert sich für die Region
Prinz Charles hat die Region seit 2002 mehrmals bereist. Er arbeitet mit einer Organisation zusammen, die sich für den Erhalt der Region engagiert und sich erfolgreich gegen einen geplanten Dracula-Vergnügungspark einsetzte. In den kommenden zwei Jahren soll in den Wäldern ein Nationalpark für Bären, Wölfe und Wildschweine entstehen.