Robin Williams

Robin Williams

Erfolgreich am Herzen operiert

US-Schauspieler bringt Ärzte kurz nach OP zum Lachen.

US-Schauspieler Robin Williams hat sich erfolgreich einer Herzoperation unterzogen. Während des dreieinhalbstündigen Eingriffs sei dem 57-Jährigen eine neue Herzklappe eingesetzt und sein Herzrhythmus reguliert worden, teilte Herzchirurg Marc Gillinov vom Krankenhaus von Cleveland (Ohio) am Montag mit. Nach seinen Angaben war Williams zwei Stunden nach dem Eingriff schon wieder so fit, dass er das gesamte OP-Team mit seinen Scherzen zum Lachen brachte. Laut Gillinov wird der Schauspieler in etwa acht Wochen wieder völlig gesund sein.

Williams tourt seit September mit seinem Ein-Personen-Stück "Weapons of Self-Destruction" ("Selbstzerstörungswaffen") durch die USA, musste die Tournee aber abbrechen, nachdem er in Florida erkrankt war. Im Herbst will er die verpassten Stationen laut seinem Agenten nachholen. Der Hollywoodstar holte 1998 den Oscar für die beste Nebenrolle in dem Film "Good Will Hunting". Dreimal wurde er zudem als bester Hauptdarsteller für den begehrten Filmpreis nominiert, für "Good Morning, Vietnam", "Dead Poets Society" ("Der Club der toten Dichter") und "Fisher King" ("König der Fischer").