Robin Williams

Neue Aortaklappe

Robin Williams benötigt Herz-Operation

"Kann es kaum erwarten nach kleiner Überholung wieder auf der Bühne zu stehen."

Der amerikanische Komiker und Oscar-Preisträger Robin Williams (57) muss sich einer Herzoperation unterziehen. Ein Sprecher des Schauspielers teilte der US-Zeitschrift "People" am Donnerstag mit, dass die Aortenklappe ersetzt werde. Williams hatte vor wenigen Tagen wegen Atemnot eine Comedy-Tour unterbrochen und sich im US-Staat Florida in ein Krankenhaus begeben.

Zunächst hatte der Komiker nur einige Auftritte seiner Ein-Mann-Show "Weapons of Self-Destruction" abgesagt, doch nun haben die Ärzte eine längere Pause verordnet. "Ich kann es kaum erwarten nach dieser kleinen Überholung wieder auf der Bühne zu stehen", scherzte Williams in einer Mitteilung. Seine im September begonnene Tour durch 80 US-Städte soll im kommenden Herbst fortgesetzt werden. Über den Operationstermin wurde zunächst nichts bekannt.

1997 gewann Williams einen Oscar für die besten Nebenrolle in dem Film "Good Will Hunting". Er war zuvor auch für "Good Morning, Vietnam", "Der Club der toten Dichter" und "König der Fischer" nominiert worden. Zuletzt war er in der Komödie "Lizenz zum Heiraten" (2007) auf der Leinwand zu sehen.