Angelina Jolie, Zahara

Verliert sie ihr Kind?

Angelina Jolie kämpft um Tochter Zahara

Zaharas leibliche Mutter will ihr Kind zurück. Jolie ist verzweifelt.

Ihre sechs Kinder sind Angelina Jolies ganzer Stolz und am liebsten würde sie ihre Patchwork-Familie um noch mehr Mitglieder erweitern (von einer nächsten Adoption ist immer wieder die Rede). Jetzt muss die Schauspielerin allerdings um ihre Tochter Zahara kämpfen. Denn die Adoption des Mädchens soll nicht mit rechten Dingen zugegangen sein - Zaharas leibliche Mutter will ihr Kind zurück. Verliert Angie jetzt etwa ihre Tochter?

Mutter erhebt Anspruch
Der heute Zehnjährigen hätte im Leben nichts Besseres passieren können, als sie von Angelina Jolie und Brad Pitt adoptiert wurde. Zahara ist ein fröhliches und glückliches Mädchen geworden, doch nun kommt sie in ein Alter, in dem sie natürlich Fragen über ihre Herkunft und biologischen Eltern hat. Laut dem National Enquirer erklärt Zahara immer wieder, sie wolle nach Hause nach Äthiopien und bei ihrer Mutter Mentewab Dawit leben.

Als Angie das Mädchen zu sich holte, dachte man, Mentewab sei an AIDS gestorben. Doch in Wahrheit war sie nur von zuhause weggelaufen und ihre Eltern gaben Zahara zur Adoption frei. Nun will Mentewab ihr Kind zurück. Doch hat sie darauf überhaupt Anspruch? "Wenn das Kind verkauft wurde und nicht rechtmäßig zur Adoption freigegeben wurde, dann kann die Mutter es durchaus zurückholen", erklärt der Anwalt Arne Platzbecker gegenüber Bunte.de. Die Situation soll Angelina so stark belasten, dass es in ihrer Ehe mit Brad Pitt gewaltig kriselt .

Diashow: Brangelina-Kids schon so groß

VIDEO: Angelina Jolie hält bewegende Rede vor ihren Kids