Bruce Willis & Demi Moore

Er ignoriert ihre Anrufe

Bruce Willis hat genug von Demis Sorgen

Artikel teilen

Er stand Demi Moore jahrelang zur Seite, jetzt erreicht sie nur noch seine Mailbox.

Es scheint, als habe Demi Moore den Bogen endgültig überspannt. Bislang unterstützte Ex-Mann Bruce Willis sie bei ihren großen, kleinen und auch winzigen Sorgen. Wann immer sie ihn um Rat fragte oder um Hilfe bat, folgte er ihrem Ruf. Bis jetzt. "Er war jahrelang für sie da", so ein Insider im National Enquirer, "hat ihre Anrufe beantwortet und ihr Ratschläge gegeben, egal, ob es um ihre Karriere, Beziehungen oder Erziehung ging. Aber in seinem eigenen Leben ist nun so viel los, dass es ihm reicht."

Abgedreht
"Sie schreibt ihm ein halbes Dutzend SMS am Tag oder ruft ihn an, bittet um Hilfe bei völlig trivialem Zeug. Einmal rief sie Bruce mitten in der Nacht an, weil sie ihn fragen wollte, welche Art Reis sie am nächsten Abend kochen soll", schildert ein Vertrauter das Ausmaß von Demis Bedürftigkeit. Deswegen hat Bruce, der seit 2000 von ihr geschieden ist, nun die Notbremse gezogen und lässt ihre Anrufe direkt in der Mailbox landen: "Es ist einfach zu viel."

Das ist durchaus nachvollziehbar. Er ist wieder verheiratet, hat mit Ehefrau Emma eine kleine Tochter (Mabel, knapp zwei Jahre alt) und weiterer Nachwuchs ist unterwegs.

Hoppla! Demi beim Nasen-Bohren erwischt

Demi Moore wollte doch nur eine Freundin in L.A. besuchen, doch die Paparazzi sind ihr immer dicht auf den Fersen. Unglücklicherweise hat sich die Schauspielerin wohl diesmal nicht genau umgeschaut, bevor ihr Finger in die Nase wanderte. Als Promi ist man einfach nirgends vor den Kameras sicher.

Demi Moore wollte doch nur eine Freundin in L.A. besuchen, doch die Paparazzi sind ihr immer dicht auf den Fersen. Unglücklicherweise hat sich die Schauspielerin wohl diesmal nicht genau umgeschaut, bevor ihr Finger in die Nase wanderte. Als Promi ist man einfach nirgends vor den Kameras sicher.

Demi Moore wollte doch nur eine Freundin in L.A. besuchen, doch die Paparazzi sind ihr immer dicht auf den Fersen. Unglücklicherweise hat sich die Schauspielerin wohl diesmal nicht genau umgeschaut, bevor ihr Finger in die Nase wanderte. Als Promi ist man einfach nirgends vor den Kameras sicher.

Demi Moore wollte doch nur eine Freundin in L.A. besuchen, doch die Paparazzi sind ihr immer dicht auf den Fersen. Unglücklicherweise hat sich die Schauspielerin wohl diesmal nicht genau umgeschaut, bevor ihr Finger in die Nase wanderte. Als Promi ist man einfach nirgends vor den Kameras sicher.

Demi Moore wollte doch nur eine Freundin in L.A. besuchen, doch die Paparazzi sind ihr immer dicht auf den Fersen. Unglücklicherweise hat sich die Schauspielerin wohl diesmal nicht genau umgeschaut, bevor ihr Finger in die Nase wanderte. Als Promi ist man einfach nirgends vor den Kameras sicher.

Demi Moore wollte doch nur eine Freundin in L.A. besuchen, doch die Paparazzi sind ihr immer dicht auf den Fersen. Unglücklicherweise hat sich die Schauspielerin wohl diesmal nicht genau umgeschaut, bevor ihr Finger in die Nase wanderte. Als Promi ist man einfach nirgends vor den Kameras sicher.

Demi Moore wollte doch nur eine Freundin in L.A. besuchen, doch die Paparazzi sind ihr immer dicht auf den Fersen. Unglücklicherweise hat sich die Schauspielerin wohl diesmal nicht genau umgeschaut, bevor ihr Finger in die Nase wanderte. Als Promi ist man einfach nirgends vor den Kameras sicher.

Demi Moore wollte doch nur eine Freundin in L.A. besuchen, doch die Paparazzi sind ihr immer dicht auf den Fersen. Unglücklicherweise hat sich die Schauspielerin wohl diesmal nicht genau umgeschaut, bevor ihr Finger in die Nase wanderte. Als Promi ist man einfach nirgends vor den Kameras sicher.

Demi Moore wollte doch nur eine Freundin in L.A. besuchen, doch die Paparazzi sind ihr immer dicht auf den Fersen. Unglücklicherweise hat sich die Schauspielerin wohl diesmal nicht genau umgeschaut, bevor ihr Finger in die Nase wanderte. Als Promi ist man einfach nirgends vor den Kameras sicher.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo