Micaela Schäfer zeigt zu viel

Nach Nacktverbot

Busen-Kontrolle für Micaela Schäfer

Beim Ordnungsamt fragt Schäfer, warum ihr schöner Busen nicht jugendfrei ist.

Vergangene Woche wurde über Micaela Schäfer ein Nacktverbot für ihren Discoauftritt angeordnet. Das gefällt dem Erotik-Model ganz und gar nicht. Kurzerhand beschließt die 28-Jährige, den verantwortlichen Beamten ausfindig zu machen und zur Rede zu stellen.

Porno-Fasching
Als Micaela Amtschef Lothar Hinzer (58) trifft, will sie wissen: "Warum haben Sie denn die vielen Auflagen erlassen? Warum ist mein schöner Busen denn nicht jugendfrei?" Der Beamte gibt ihr zu verstehen: "Ich hatte gehört, dass Sie demnächst bei einem Porno-Fasching teilnehmen wollen, und da gingen bei mir als Ordnungsamts-Chef die Alarmglocken an. Mir ging es um den Schutz der Jugend."

Sexy Bilder: So nackt legt Micaela auf

Happy End in Sicht?
Doch Schäfer verteidigt sich: "Aber ich bin doch Nackt-Konzept-Künstlerin und keine Porno-Tante!" Das weiß Herr Hinzer natürlich, dennoch wolle man nichts riskieren. "Darf ich denn als DJane wieder nach Aschaffenburg kommen – ohne Ordnungsgeld-Androhung?" erkundigt sich die Dschungel-Nackte vorsichtig. "Sie dürfen ... und wir werden die strengen Auflagen noch einmal prüfen. Versprochen!" lautet die väterliche Antwort. Micaela ist zufrieden. "Ich glaube, ich mag den Herrn vom Amt. Jetzt weiß er auch, dass ich nicht gefährlich bin."

Diashow: Dschungel-Star Micaela Schäfer heizt Ischgl ein FOTOS

Dschungel-Star Micaela Schäfer heizt Ischgl ein FOTOS

×

    VIDEO: Das ist Micaelas "Lesebending"