Chris Brown, Frank Ocean

Streit um Parkplatz

Chris Brown: Schlägerei mit R&B-Star

Bad Boys: Zwischen Rihanna-Gspusi & Kontrahent Frank Ocean flogen die Fäuste.

Rihannas On-Off-Flamme Chris Brown ist ein richtiger Bad Boy! Er hat vor Jahren nicht nur die Pop-Nixe krankenhausreif geschlagen - jetzt soll es zwischen ihm und seinem R&B-Kontrahenten Frank Ocean zu einer handfesten Auseinandersetzung gekommen sein. Der Grund für die Rauferei: Ein blockierter Parkplatz.

Prügelei
Wie TMZ berichtet, kam es in den Westlake Recording Studios zwischen den beiden Musikern zum Streit. Brown hatte sich einen neuen Künstler angehört. Beim Verlassen des Musikstudios soll Rihannas Prügel-Freund auf Frank Ocean und seine Crew getroffen sein. Diese stellten sich dem 23-Jährigen in den Weg. "Das ist mein Studio, das ist mein Parkplatz", soll Ocean Brown angemacht haben. Chris nahm die Lage nicht ernst genug und wollte Frank zur Begrüßung die Hand schütteln. Doch die Situation eskalierte. Es kam zu einer Schlägerei. Als die Polizei eintraf hatte Brown jedoch bereits das Weite gesucht.

Haftstrafe?
Zwar haben weder Brown noch Ocean bisher Anzeige erstattet und es wurde auch niemand festgenommen. Doch sollte es zu einer Anklage gegen Chris kommen, könnte dem Hip-Hop-Star eine Gefängnisstrafe drohen. Immerhin ist Brown seit seiner Attacke auf Rihanna noch auf Bewährung. "Auf Bewährung zu sein, heißt, sich von Ärger fernzuhalten“, erklärt der Anwalt der Gossip-Seite Hollywood Life. "Die Richterin könnte seine Strafe verschärfen. Sie könnte die Bewährung aufheben und ihn stattdessen für den Rest seiner laufenden Strafe ins Gefängnis stecken. Es wäre schon sehr extrem und so was passiert auch nicht oft. Doch seitdem er Rihanna verprügelt hat, geht alles direkt an das Gericht, das ihn verurteilt hat.“

Diashow: Rihanna & Chris Brown: Liebes-Comeback

Rihanna & Chris Brown: Liebes-Comeback

×