Daniela Katzenberger

Daniela im Talk

Katze: "Meistens fällt der Sex bei mir aus"

Blondine Katzenberger plaudert über Erfolg, Eitelkeit und Einsamkeit.

Sie ist schrill, sagt gerne "Scheiße“ und schämt sich für gar nichts. Daniela Katzenberger (25) muss man mögen, oder auch nicht. Seit Dienstag wirbelt sie wieder in ihrer VOX-Soap "Natürlich blond“ durchs Fernsehen. Im Interview mit Madonna SOCIETY spricht sie offen darüber, dass sie ohne Erfolg nicht leben kann, ihre Brüste in Wahrheit kleiner sind und der Mann, der nicht vor ihr Angst hat, schwer zu finden ist:

Im Interview mit Madonna SOCIETY spricht Daniela Katzenberger über Erflog, Eitelkeit und Einsamkeit.

Seit Dienstag läuft die neue Staffel Ihrer Soap „Natürlich blond“ – finden Sie natürliche Frauen auch schön?
Katzenberger:
Ja, doch. Meine Freundin ist auch natürlich blond, die ist das komplette Gegenteil von mir. Die hat knapp 100 kg und echte Brüste, Haarfarbe und Nägel. Arbeitet als Altenpflegerin und hat mit TV überhaupt nichts am Hut. Ich finde das immer sehr bewundernswert, weil ich fühl mich natürlich unwohl. Also ohne Schminke und mit normalen Haaren.

Dauert es lange, dass Sie so aussehen wie Sie aussehen?
Katzenberger:
Natürlich dauert das ein bisschen länger bei der Schminke, also ca. 1 ½ Std. Das längste an mir benötige ich für die Haare, da brauche ich eine dreiviertel Stunde. Fast eine Stunde sogar. Make-up ist das Wenigste. Das mach ich nebenbei.

Sie sind schon sehr lange Single. Wie ungestört können Sie sich verlieben?
Katzenberger:
Ich sage ja immer, ich will einen Mann, bei dem ich mich vorstellen muss. Der nicht weiß, wer ich bin.

Und gibt es solche Männer?
Katzenberger: Nein. Wahrscheinlich kann ich mir diesen Wunsch abschminken, dass mich jemand nicht kennt. Ich meine, das klingt jetzt zwar arrogant, aber der Bekanntheitsgrad wird nicht weniger. Ich wünsche mir einen Mann, der das komplette Gegenteil von mir ist: gut erzogen, leise und still.

Sie sind ein Sexsymbol ohne Sex?
Katzenberger: Ich hab doch sehr ausgefallenen Sex: Meistens fällt er aus (lacht).

Das ganze Interview lesen Sie in der neuen Ausgabe von Madonna SOCIETY!