David Beckham, Victoria Beckham

Und was ist mit Schlangen?

David im Urwald, Vic fürchtet um seine Frisur

Sie riet ihm dazu, bei der Luftfeuchtigkeit am besten immer einen Hut zu tragen.

Das sieht Victoria Beckham wieder einmal ähnlich. Ihr Ehemann David Beckham reist für eine BBC-Dokumentation in den Dschungel von Brasilien und das einzige, worum sich die Designerin Sorgen macht ist - nein, weder Schlangen, noch Spinnen oder andere Urwaldgefahren, sondern Davids Frisur. Ihr Ratschlag: er soll am besten die ganze Zeit einen Hut tragen.

Besorgte Ehefrau
"Wegen meiner Haare kann ich nicht in feuchte Länder reisen. Wie wirst du das nur machen", sieht man die 40-Jährige zu Beginn der Serie David Beckham: Into the Unknown sagen. Mit ihrer Sorge, die Haarpracht ihres Göttergatten könne sich bei der hohen Luftfeuchtigkeit im Dschungel unliebsam kräuseln, dürfte sie wohl Sohn Brooklyn zum Schmunzeln gebracht haben. "Lach deine Mutter nicht aus", rügt der Ex-Fußballer seinen Ältesten und fügt hinzu: "Ich werde einfach einen Hut tragen." Damit scheint er sie in dieser Hinsicht ein bisschen beruhigt zu haben.

Wenn sich schon Victoria nicht vor dem Dschungelgetier fürchtet, dann zumindest David Beckham, dem schon ein Frosch im Zelt ("Er war grellorange und mir wurde gesagt, der ist ziemlich gefährlich.") Angst einjagte. Auch von der Schlange war der Sportler eher weniger begeistert. "Du bist so ein Weichei", wurde er von seinem Reisepartner Michael Palin ausgelacht.

Diashow: Beckham & Söhne: Sportfanatiker beim Hockey

Einmal Sportfanatiker, immer Sportfanatiker. Auch wenn David Beckham schon längst nicht mehr selbst als Sportler tätig ist, liebt er es, gemeinsam mit seinen Söhnen einen richtigen Männertag im Stadion zu verbringen. Diesmal nahm er Brooklyn, Romeo und Cruz zum Eishockey mit und die Buben haben die Leidenschaft ihres Vaters geerbt. Da wird Gejubelt, Gegrölt und - die Burschen werden ja langsam erwachsen - auch die knapp bekleideten Cheerleader angegafft.

Einmal Sportfanatiker, immer Sportfanatiker. Auch wenn David Beckham schon längst nicht mehr selbst als Sportler tätig ist, liebt er es, gemeinsam mit seinen Söhnen einen richtigen Männertag im Stadion zu verbringen. Diesmal nahm er Brooklyn, Romeo und Cruz zum Eishockey mit und die Buben haben die Leidenschaft ihres Vaters geerbt. Da wird Gejubelt, Gegrölt und - die Burschen werden ja langsam erwachsen - auch die knapp bekleideten Cheerleader angegafft.

Einmal Sportfanatiker, immer Sportfanatiker. Auch wenn David Beckham schon längst nicht mehr selbst als Sportler tätig ist, liebt er es, gemeinsam mit seinen Söhnen einen richtigen Männertag im Stadion zu verbringen. Diesmal nahm er Brooklyn, Romeo und Cruz zum Eishockey mit und die Buben haben die Leidenschaft ihres Vaters geerbt. Da wird Gejubelt, Gegrölt und - die Burschen werden ja langsam erwachsen - auch die knapp bekleideten Cheerleader angegafft.

Einmal Sportfanatiker, immer Sportfanatiker. Auch wenn David Beckham schon längst nicht mehr selbst als Sportler tätig ist, liebt er es, gemeinsam mit seinen Söhnen einen richtigen Männertag im Stadion zu verbringen. Diesmal nahm er Brooklyn, Romeo und Cruz zum Eishockey mit und die Buben haben die Leidenschaft ihres Vaters geerbt. Da wird Gejubelt, Gegrölt und - die Burschen werden ja langsam erwachsen - auch die knapp bekleideten Cheerleader angegafft.

Einmal Sportfanatiker, immer Sportfanatiker. Auch wenn David Beckham schon längst nicht mehr selbst als Sportler tätig ist, liebt er es, gemeinsam mit seinen Söhnen einen richtigen Männertag im Stadion zu verbringen. Diesmal nahm er Brooklyn, Romeo und Cruz zum Eishockey mit und die Buben haben die Leidenschaft ihres Vaters geerbt. Da wird Gejubelt, Gegrölt und - die Burschen werden ja langsam erwachsen - auch die knapp bekleideten Cheerleader angegafft.

Einmal Sportfanatiker, immer Sportfanatiker. Auch wenn David Beckham schon längst nicht mehr selbst als Sportler tätig ist, liebt er es, gemeinsam mit seinen Söhnen einen richtigen Männertag im Stadion zu verbringen. Diesmal nahm er Brooklyn, Romeo und Cruz zum Eishockey mit und die Buben haben die Leidenschaft ihres Vaters geerbt. Da wird Gejubelt, Gegrölt und - die Burschen werden ja langsam erwachsen - auch die knapp bekleideten Cheerleader angegafft.

Einmal Sportfanatiker, immer Sportfanatiker. Auch wenn David Beckham schon längst nicht mehr selbst als Sportler tätig ist, liebt er es, gemeinsam mit seinen Söhnen einen richtigen Männertag im Stadion zu verbringen. Diesmal nahm er Brooklyn, Romeo und Cruz zum Eishockey mit und die Buben haben die Leidenschaft ihres Vaters geerbt. Da wird Gejubelt, Gegrölt und - die Burschen werden ja langsam erwachsen - auch die knapp bekleideten Cheerleader angegafft.

Einmal Sportfanatiker, immer Sportfanatiker. Auch wenn David Beckham schon längst nicht mehr selbst als Sportler tätig ist, liebt er es, gemeinsam mit seinen Söhnen einen richtigen Männertag im Stadion zu verbringen. Diesmal nahm er Brooklyn, Romeo und Cruz zum Eishockey mit und die Buben haben die Leidenschaft ihres Vaters geerbt. Da wird Gejubelt, Gegrölt und - die Burschen werden ja langsam erwachsen - auch die knapp bekleideten Cheerleader angegafft.

Einmal Sportfanatiker, immer Sportfanatiker. Auch wenn David Beckham schon längst nicht mehr selbst als Sportler tätig ist, liebt er es, gemeinsam mit seinen Söhnen einen richtigen Männertag im Stadion zu verbringen. Diesmal nahm er Brooklyn, Romeo und Cruz zum Eishockey mit und die Buben haben die Leidenschaft ihres Vaters geerbt. Da wird Gejubelt, Gegrölt und - die Burschen werden ja langsam erwachsen - auch die knapp bekleideten Cheerleader angegafft.

Einmal Sportfanatiker, immer Sportfanatiker. Auch wenn David Beckham schon längst nicht mehr selbst als Sportler tätig ist, liebt er es, gemeinsam mit seinen Söhnen einen richtigen Männertag im Stadion zu verbringen. Diesmal nahm er Brooklyn, Romeo und Cruz zum Eishockey mit und die Buben haben die Leidenschaft ihres Vaters geerbt. Da wird Gejubelt, Gegrölt und - die Burschen werden ja langsam erwachsen - auch die knapp bekleideten Cheerleader angegafft.

Einmal Sportfanatiker, immer Sportfanatiker. Auch wenn David Beckham schon längst nicht mehr selbst als Sportler tätig ist, liebt er es, gemeinsam mit seinen Söhnen einen richtigen Männertag im Stadion zu verbringen. Diesmal nahm er Brooklyn, Romeo und Cruz zum Eishockey mit und die Buben haben die Leidenschaft ihres Vaters geerbt. Da wird Gejubelt, Gegrölt und - die Burschen werden ja langsam erwachsen - auch die knapp bekleideten Cheerleader angegafft.

Einmal Sportfanatiker, immer Sportfanatiker. Auch wenn David Beckham schon längst nicht mehr selbst als Sportler tätig ist, liebt er es, gemeinsam mit seinen Söhnen einen richtigen Männertag im Stadion zu verbringen. Diesmal nahm er Brooklyn, Romeo und Cruz zum Eishockey mit und die Buben haben die Leidenschaft ihres Vaters geerbt. Da wird Gejubelt, Gegrölt und - die Burschen werden ja langsam erwachsen - auch die knapp bekleideten Cheerleader angegafft.

Einmal Sportfanatiker, immer Sportfanatiker. Auch wenn David Beckham schon längst nicht mehr selbst als Sportler tätig ist, liebt er es, gemeinsam mit seinen Söhnen einen richtigen Männertag im Stadion zu verbringen. Diesmal nahm er Brooklyn, Romeo und Cruz zum Eishockey mit und die Buben haben die Leidenschaft ihres Vaters geerbt. Da wird Gejubelt, Gegrölt und - die Burschen werden ja langsam erwachsen - auch die knapp bekleideten Cheerleader angegafft.

Einmal Sportfanatiker, immer Sportfanatiker. Auch wenn David Beckham schon längst nicht mehr selbst als Sportler tätig ist, liebt er es, gemeinsam mit seinen Söhnen einen richtigen Männertag im Stadion zu verbringen. Diesmal nahm er Brooklyn, Romeo und Cruz zum Eishockey mit und die Buben haben die Leidenschaft ihres Vaters geerbt. Da wird Gejubelt, Gegrölt und - die Burschen werden ja langsam erwachsen - auch die knapp bekleideten Cheerleader angegafft.

Einmal Sportfanatiker, immer Sportfanatiker. Auch wenn David Beckham schon längst nicht mehr selbst als Sportler tätig ist, liebt er es, gemeinsam mit seinen Söhnen einen richtigen Männertag im Stadion zu verbringen. Diesmal nahm er Brooklyn, Romeo und Cruz zum Eishockey mit und die Buben haben die Leidenschaft ihres Vaters geerbt. Da wird Gejubelt, Gegrölt und - die Burschen werden ja langsam erwachsen - auch die knapp bekleideten Cheerleader angegafft.

Einmal Sportfanatiker, immer Sportfanatiker. Auch wenn David Beckham schon längst nicht mehr selbst als Sportler tätig ist, liebt er es, gemeinsam mit seinen Söhnen einen richtigen Männertag im Stadion zu verbringen. Diesmal nahm er Brooklyn, Romeo und Cruz zum Eishockey mit und die Buben haben die Leidenschaft ihres Vaters geerbt. Da wird Gejubelt, Gegrölt und - die Burschen werden ja langsam erwachsen - auch die knapp bekleideten Cheerleader angegafft.

Einmal Sportfanatiker, immer Sportfanatiker. Auch wenn David Beckham schon längst nicht mehr selbst als Sportler tätig ist, liebt er es, gemeinsam mit seinen Söhnen einen richtigen Männertag im Stadion zu verbringen. Diesmal nahm er Brooklyn, Romeo und Cruz zum Eishockey mit und die Buben haben die Leidenschaft ihres Vaters geerbt. Da wird Gejubelt, Gegrölt und - die Burschen werden ja langsam erwachsen - auch die knapp bekleideten Cheerleader angegafft.

Einmal Sportfanatiker, immer Sportfanatiker. Auch wenn David Beckham schon längst nicht mehr selbst als Sportler tätig ist, liebt er es, gemeinsam mit seinen Söhnen einen richtigen Männertag im Stadion zu verbringen. Diesmal nahm er Brooklyn, Romeo und Cruz zum Eishockey mit und die Buben haben die Leidenschaft ihres Vaters geerbt. Da wird Gejubelt, Gegrölt und - die Burschen werden ja langsam erwachsen - auch die knapp bekleideten Cheerleader angegafft.

Einmal Sportfanatiker, immer Sportfanatiker. Auch wenn David Beckham schon längst nicht mehr selbst als Sportler tätig ist, liebt er es, gemeinsam mit seinen Söhnen einen richtigen Männertag im Stadion zu verbringen. Diesmal nahm er Brooklyn, Romeo und Cruz zum Eishockey mit und die Buben haben die Leidenschaft ihres Vaters geerbt. Da wird Gejubelt, Gegrölt und - die Burschen werden ja langsam erwachsen - auch die knapp bekleideten Cheerleader angegafft.

Einmal Sportfanatiker, immer Sportfanatiker. Auch wenn David Beckham schon längst nicht mehr selbst als Sportler tätig ist, liebt er es, gemeinsam mit seinen Söhnen einen richtigen Männertag im Stadion zu verbringen. Diesmal nahm er Brooklyn, Romeo und Cruz zum Eishockey mit und die Buben haben die Leidenschaft ihres Vaters geerbt. Da wird Gejubelt, Gegrölt und - die Burschen werden ja langsam erwachsen - auch die knapp bekleideten Cheerleader angegafft.

Einmal Sportfanatiker, immer Sportfanatiker. Auch wenn David Beckham schon längst nicht mehr selbst als Sportler tätig ist, liebt er es, gemeinsam mit seinen Söhnen einen richtigen Männertag im Stadion zu verbringen. Diesmal nahm er Brooklyn, Romeo und Cruz zum Eishockey mit und die Buben haben die Leidenschaft ihres Vaters geerbt. Da wird Gejubelt, Gegrölt und - die Burschen werden ja langsam erwachsen - auch die knapp bekleideten Cheerleader angegafft.

Einmal Sportfanatiker, immer Sportfanatiker. Auch wenn David Beckham schon längst nicht mehr selbst als Sportler tätig ist, liebt er es, gemeinsam mit seinen Söhnen einen richtigen Männertag im Stadion zu verbringen. Diesmal nahm er Brooklyn, Romeo und Cruz zum Eishockey mit und die Buben haben die Leidenschaft ihres Vaters geerbt. Da wird Gejubelt, Gegrölt und - die Burschen werden ja langsam erwachsen - auch die knapp bekleideten Cheerleader angegafft.

Einmal Sportfanatiker, immer Sportfanatiker. Auch wenn David Beckham schon längst nicht mehr selbst als Sportler tätig ist, liebt er es, gemeinsam mit seinen Söhnen einen richtigen Männertag im Stadion zu verbringen. Diesmal nahm er Brooklyn, Romeo und Cruz zum Eishockey mit und die Buben haben die Leidenschaft ihres Vaters geerbt. Da wird Gejubelt, Gegrölt und - die Burschen werden ja langsam erwachsen - auch die knapp bekleideten Cheerleader angegafft.