Kim Kardashian

Bei Dankesrede

GQ Woman of the Year Kim superzickig

Nicht 'Kim Kardashian-West' genannt, also wurde sie zur Diva.

Bei den GQ Men of the Year-Awards sorgte Kim Kardashian wieder einmal für das größte Aufsehen - und das nicht nur wegen ihres gewagten Outfits. Der Reality-Star bewies erneut, warum er gerne als 'Superzicke' bezeichnet wird als Kim mit dem Award für die "Frau des Jahres" ausgezeichnet wurde.

Diashow: Sexy Ladys bei "GQ"-Awards

Star-Allüren
Der GQ-Herausgeber Dylan Jones vergaß zu allem Übel, dass die 33-Jährige nach der Hochzeit mit Kanye West den Nachnamen des Rappers annahm und zog dadurch den Groll des TV-Stars auf sich. "Mein Name ist Kim Kardashian-WEST. Ich möchte GQ dafür danken, dass man mich zur Frau des Jahres gewählt hat. Meinem Ehemann danke ich dafür, dass er mir jeden Tag das Gefühl gibt, die Frau des Jahres zu sein", lautete Kim Kardashians knappe Dankesrede, in der sie noch einmal sicherstellte, dass nun auch wirklich jeder ihren neuen Namen mitbekommen hat.

Ihren Gatten Kanye West hatte sie natürlich auch im Schlepptau und der konnte seine Finger kaum von Kim lassen. Stets hatte er seinen Arm um sie gelegt oder drückte ihr einen Kuss auf den Nacken oder die Lippen.

Diashow: Kim & Nori im Partnerlook