Heino stellt Bambi-Ultimatum

Nach Bushido-Eklat

Heino stellt Bambi-Ultimatum

Heino fordert Versteigerung seines abgelehnten Gold-Rehs für gute Zwecke.

Im November 2011 wurde Volksmusik-Ikone Heino (73) mit dem Bambi ausgezeichnet. Doch weil auch Rüpel-Rapper Bushido den Bambi (für Integration) bekam, schickte Heino sein goldenes Rehkitz prompt an den Veranstalter zurück - aus Protest gegen die Ehrung eines "gewalttätigen Kriminellen", wie Heino damals gegenüber Bild sagte!

Wütender Star
Der Verlag versprach dem Sänger, die verschmähte Trophäe für einen guten Zweck zu versteigern. Doch bis jetzt ist nichts geschehen! Heino ist stinksauer und stellt deswegen ein Ultimatum: "Ich gebe dem Verlag noch eine Woche Zeit - dann muss der Bambi versteigert sein. Sonst nehme ich ihn zurück und versteigere ihn selbst für einen guten Zweck." Laut Bild gab ein Verlagssprecher zu verstehen: "Wir entscheiden noch, wann, wo und für welchen Zweck die Versteigerung laufen wird." - Ob diese Antwort Heino besänftigen kann?

Diashow: Sido & Bushido: Die coolsten deutschen Rapper

Sido & Bushido: Die coolsten deutschen Rapper

×