Jennifer Aniston, Demi Moore

Gab ihr schon Telefonnummer

Aniston: Demi Moore rät ihr zu Beauty-OP

Jennifer sollte sich überlegen, die Falten über ihrem Knie glätten zu lassen.

Es ist ja schön, wenn Freundinnen ehrlich zueinander sein können, aber manchmal kann man es auch ein wenig übertreiben. Denn Jennifer Anistons Busenfreundin Demi Moore soll der Schauspielerin geraten haben, den Gang zu Beauty-Doc zu wagen und sich die Beine verschönern zu lassen. Damit hat sie die Hollywood-Aktrice , die so stolz darauf ist, sich immer so gut in Form zu halten, natürlich gehörig verunsichert.

Keine Begeisterung bei Justin
"Jennifer hat die Freundschaft mit Demi immer geschätzt, weil sich Demi nicht zurückhält, ihre Meinung zu sagen," verriet ein Insider. "Aber sie war nicht glücklich als Demi ihr sagte, dass sie ihr Knie richten lassen sollte. Demi gab Jen sogar die Nummer ihres Schönheits-Chirurgen," weiß der Vertraute weiter. Seitdem soll sich Aniston immer wieder Fotos von ihren Knien ansehen und sich darüber Gedanken machen, was daran denn falsch ist.

"Sie denkt, dass ihre Beine ziemlich gut aussehen, aber über jedem Knie ist eine kleine Falte," erzählte der Insider weiter. Hoffentlich hört Jennifer auf ihren Verlobten Justin Theroux. Der ist nämlich gar nicht begeistert davon, welchen Floh Moore seiner Freundin ins Ohr gesetzt hat. "Justin findet, dass Jen perfekt ist und das einzige, was an ihr falsch ist, sind einige ihrer Freunde."

Diashow: Aniston schürt bei Premiere wieder Baby-Gerüchte

Ist da etwa schon ein Baby unterwegs oder ist das Kleid einfach nicht vorteilhaft für die Figur? Mit ihrem Auftritt bei der Premiere ihres neuen Films "We're the Millers" heizt Jennifer Aniston wieder einmal die Gerüchteküche gehörig an. Unter ihrer violetten Satin-Robe wölbte sich nämlich ein kleines aber deutlich zu erkennendes Bäuchlein. Eine Fruchtbarkeits-Behandlung soll Aniston bereits gestartet haben. Vielleicht schlägt diese tatsächlich schon an. Bereit für ein Baby ist Jennifer ja schon seit Jahren.

Ist da etwa schon ein Baby unterwegs oder ist das Kleid einfach nicht vorteilhaft für die Figur? Mit ihrem Auftritt bei der Premiere ihres neuen Films "We're the Millers" heizt Jennifer Aniston wieder einmal die Gerüchteküche gehörig an. Unter ihrer violetten Satin-Robe wölbte sich nämlich ein kleines aber deutlich zu erkennendes Bäuchlein. Eine Fruchtbarkeits-Behandlung soll Aniston bereits gestartet haben. Vielleicht schlägt diese tatsächlich schon an. Bereit für ein Baby ist Jennifer ja schon seit Jahren.

Ist da etwa schon ein Baby unterwegs oder ist das Kleid einfach nicht vorteilhaft für die Figur? Mit ihrem Auftritt bei der Premiere ihres neuen Films "We're the Millers" heizt Jennifer Aniston wieder einmal die Gerüchteküche gehörig an. Unter ihrer violetten Satin-Robe wölbte sich nämlich ein kleines aber deutlich zu erkennendes Bäuchlein. Eine Fruchtbarkeits-Behandlung soll Aniston bereits gestartet haben. Vielleicht schlägt diese tatsächlich schon an. Bereit für ein Baby ist Jennifer ja schon seit Jahren.

Ist da etwa schon ein Baby unterwegs oder ist das Kleid einfach nicht vorteilhaft für die Figur? Mit ihrem Auftritt bei der Premiere ihres neuen Films "We're the Millers" heizt Jennifer Aniston wieder einmal die Gerüchteküche gehörig an. Unter ihrer violetten Satin-Robe wölbte sich nämlich ein kleines aber deutlich zu erkennendes Bäuchlein. Eine Fruchtbarkeits-Behandlung soll Aniston bereits gestartet haben. Vielleicht schlägt diese tatsächlich schon an. Bereit für ein Baby ist Jennifer ja schon seit Jahren.

Ist da etwa schon ein Baby unterwegs oder ist das Kleid einfach nicht vorteilhaft für die Figur? Mit ihrem Auftritt bei der Premiere ihres neuen Films "We're the Millers" heizt Jennifer Aniston wieder einmal die Gerüchteküche gehörig an. Unter ihrer violetten Satin-Robe wölbte sich nämlich ein kleines aber deutlich zu erkennendes Bäuchlein. Eine Fruchtbarkeits-Behandlung soll Aniston bereits gestartet haben. Vielleicht schlägt diese tatsächlich schon an. Bereit für ein Baby ist Jennifer ja schon seit Jahren.

Ist da etwa schon ein Baby unterwegs oder ist das Kleid einfach nicht vorteilhaft für die Figur? Mit ihrem Auftritt bei der Premiere ihres neuen Films "We're the Millers" heizt Jennifer Aniston wieder einmal die Gerüchteküche gehörig an. Unter ihrer violetten Satin-Robe wölbte sich nämlich ein kleines aber deutlich zu erkennendes Bäuchlein. Eine Fruchtbarkeits-Behandlung soll Aniston bereits gestartet haben. Vielleicht schlägt diese tatsächlich schon an. Bereit für ein Baby ist Jennifer ja schon seit Jahren.

Ist da etwa schon ein Baby unterwegs oder ist das Kleid einfach nicht vorteilhaft für die Figur? Mit ihrem Auftritt bei der Premiere ihres neuen Films "We're the Millers" heizt Jennifer Aniston wieder einmal die Gerüchteküche gehörig an. Unter ihrer violetten Satin-Robe wölbte sich nämlich ein kleines aber deutlich zu erkennendes Bäuchlein. Eine Fruchtbarkeits-Behandlung soll Aniston bereits gestartet haben. Vielleicht schlägt diese tatsächlich schon an. Bereit für ein Baby ist Jennifer ja schon seit Jahren.

Ist da etwa schon ein Baby unterwegs oder ist das Kleid einfach nicht vorteilhaft für die Figur? Mit ihrem Auftritt bei der Premiere ihres neuen Films "We're the Millers" heizt Jennifer Aniston wieder einmal die Gerüchteküche gehörig an. Unter ihrer violetten Satin-Robe wölbte sich nämlich ein kleines aber deutlich zu erkennendes Bäuchlein. Eine Fruchtbarkeits-Behandlung soll Aniston bereits gestartet haben. Vielleicht schlägt diese tatsächlich schon an. Bereit für ein Baby ist Jennifer ja schon seit Jahren.

Ist da etwa schon ein Baby unterwegs oder ist das Kleid einfach nicht vorteilhaft für die Figur? Mit ihrem Auftritt bei der Premiere ihres neuen Films "We're the Millers" heizt Jennifer Aniston wieder einmal die Gerüchteküche gehörig an. Unter ihrer violetten Satin-Robe wölbte sich nämlich ein kleines aber deutlich zu erkennendes Bäuchlein. Eine Fruchtbarkeits-Behandlung soll Aniston bereits gestartet haben. Vielleicht schlägt diese tatsächlich schon an. Bereit für ein Baby ist Jennifer ja schon seit Jahren.

Ist da etwa schon ein Baby unterwegs oder ist das Kleid einfach nicht vorteilhaft für die Figur? Mit ihrem Auftritt bei der Premiere ihres neuen Films "We're the Millers" heizt Jennifer Aniston wieder einmal die Gerüchteküche gehörig an. Unter ihrer violetten Satin-Robe wölbte sich nämlich ein kleines aber deutlich zu erkennendes Bäuchlein. Eine Fruchtbarkeits-Behandlung soll Aniston bereits gestartet haben. Vielleicht schlägt diese tatsächlich schon an. Bereit für ein Baby ist Jennifer ja schon seit Jahren.

Ist da etwa schon ein Baby unterwegs oder ist das Kleid einfach nicht vorteilhaft für die Figur? Mit ihrem Auftritt bei der Premiere ihres neuen Films "We're the Millers" heizt Jennifer Aniston wieder einmal die Gerüchteküche gehörig an. Unter ihrer violetten Satin-Robe wölbte sich nämlich ein kleines aber deutlich zu erkennendes Bäuchlein. Eine Fruchtbarkeits-Behandlung soll Aniston bereits gestartet haben. Vielleicht schlägt diese tatsächlich schon an. Bereit für ein Baby ist Jennifer ja schon seit Jahren.

Ist da etwa schon ein Baby unterwegs oder ist das Kleid einfach nicht vorteilhaft für die Figur? Mit ihrem Auftritt bei der Premiere ihres neuen Films "We're the Millers" heizt Jennifer Aniston wieder einmal die Gerüchteküche gehörig an. Unter ihrer violetten Satin-Robe wölbte sich nämlich ein kleines aber deutlich zu erkennendes Bäuchlein. Eine Fruchtbarkeits-Behandlung soll Aniston bereits gestartet haben. Vielleicht schlägt diese tatsächlich schon an. Bereit für ein Baby ist Jennifer ja schon seit Jahren.

Ist da etwa schon ein Baby unterwegs oder ist das Kleid einfach nicht vorteilhaft für die Figur? Mit ihrem Auftritt bei der Premiere ihres neuen Films "We're the Millers" heizt Jennifer Aniston wieder einmal die Gerüchteküche gehörig an. Unter ihrer violetten Satin-Robe wölbte sich nämlich ein kleines aber deutlich zu erkennendes Bäuchlein. Eine Fruchtbarkeits-Behandlung soll Aniston bereits gestartet haben. Vielleicht schlägt diese tatsächlich schon an. Bereit für ein Baby ist Jennifer ja schon seit Jahren.

Ist da etwa schon ein Baby unterwegs oder ist das Kleid einfach nicht vorteilhaft für die Figur? Mit ihrem Auftritt bei der Premiere ihres neuen Films "We're the Millers" heizt Jennifer Aniston wieder einmal die Gerüchteküche gehörig an. Unter ihrer violetten Satin-Robe wölbte sich nämlich ein kleines aber deutlich zu erkennendes Bäuchlein. Eine Fruchtbarkeits-Behandlung soll Aniston bereits gestartet haben. Vielleicht schlägt diese tatsächlich schon an. Bereit für ein Baby ist Jennifer ja schon seit Jahren.

Ist da etwa schon ein Baby unterwegs oder ist das Kleid einfach nicht vorteilhaft für die Figur? Mit ihrem Auftritt bei der Premiere ihres neuen Films "We're the Millers" heizt Jennifer Aniston wieder einmal die Gerüchteküche gehörig an. Unter ihrer violetten Satin-Robe wölbte sich nämlich ein kleines aber deutlich zu erkennendes Bäuchlein. Eine Fruchtbarkeits-Behandlung soll Aniston bereits gestartet haben. Vielleicht schlägt diese tatsächlich schon an. Bereit für ein Baby ist Jennifer ja schon seit Jahren.

Ist da etwa schon ein Baby unterwegs oder ist das Kleid einfach nicht vorteilhaft für die Figur? Mit ihrem Auftritt bei der Premiere ihres neuen Films "We're the Millers" heizt Jennifer Aniston wieder einmal die Gerüchteküche gehörig an. Unter ihrer violetten Satin-Robe wölbte sich nämlich ein kleines aber deutlich zu erkennendes Bäuchlein. Eine Fruchtbarkeits-Behandlung soll Aniston bereits gestartet haben. Vielleicht schlägt diese tatsächlich schon an. Bereit für ein Baby ist Jennifer ja schon seit Jahren.

Ist da etwa schon ein Baby unterwegs oder ist das Kleid einfach nicht vorteilhaft für die Figur? Mit ihrem Auftritt bei der Premiere ihres neuen Films "We're the Millers" heizt Jennifer Aniston wieder einmal die Gerüchteküche gehörig an. Unter ihrer violetten Satin-Robe wölbte sich nämlich ein kleines aber deutlich zu erkennendes Bäuchlein. Eine Fruchtbarkeits-Behandlung soll Aniston bereits gestartet haben. Vielleicht schlägt diese tatsächlich schon an. Bereit für ein Baby ist Jennifer ja schon seit Jahren.

Ist da etwa schon ein Baby unterwegs oder ist das Kleid einfach nicht vorteilhaft für die Figur? Mit ihrem Auftritt bei der Premiere ihres neuen Films "We're the Millers" heizt Jennifer Aniston wieder einmal die Gerüchteküche gehörig an. Unter ihrer violetten Satin-Robe wölbte sich nämlich ein kleines aber deutlich zu erkennendes Bäuchlein. Eine Fruchtbarkeits-Behandlung soll Aniston bereits gestartet haben. Vielleicht schlägt diese tatsächlich schon an. Bereit für ein Baby ist Jennifer ja schon seit Jahren.

Ist da etwa schon ein Baby unterwegs oder ist das Kleid einfach nicht vorteilhaft für die Figur? Mit ihrem Auftritt bei der Premiere ihres neuen Films "We're the Millers" heizt Jennifer Aniston wieder einmal die Gerüchteküche gehörig an. Unter ihrer violetten Satin-Robe wölbte sich nämlich ein kleines aber deutlich zu erkennendes Bäuchlein. Eine Fruchtbarkeits-Behandlung soll Aniston bereits gestartet haben. Vielleicht schlägt diese tatsächlich schon an. Bereit für ein Baby ist Jennifer ja schon seit Jahren.

Ist da etwa schon ein Baby unterwegs oder ist das Kleid einfach nicht vorteilhaft für die Figur? Mit ihrem Auftritt bei der Premiere ihres neuen Films "We're the Millers" heizt Jennifer Aniston wieder einmal die Gerüchteküche gehörig an. Unter ihrer violetten Satin-Robe wölbte sich nämlich ein kleines aber deutlich zu erkennendes Bäuchlein. Eine Fruchtbarkeits-Behandlung soll Aniston bereits gestartet haben. Vielleicht schlägt diese tatsächlich schon an. Bereit für ein Baby ist Jennifer ja schon seit Jahren.

Ist da etwa schon ein Baby unterwegs oder ist das Kleid einfach nicht vorteilhaft für die Figur? Mit ihrem Auftritt bei der Premiere ihres neuen Films "We're the Millers" heizt Jennifer Aniston wieder einmal die Gerüchteküche gehörig an. Unter ihrer violetten Satin-Robe wölbte sich nämlich ein kleines aber deutlich zu erkennendes Bäuchlein. Eine Fruchtbarkeits-Behandlung soll Aniston bereits gestartet haben. Vielleicht schlägt diese tatsächlich schon an. Bereit für ein Baby ist Jennifer ja schon seit Jahren.

Ist da etwa schon ein Baby unterwegs oder ist das Kleid einfach nicht vorteilhaft für die Figur? Mit ihrem Auftritt bei der Premiere ihres neuen Films "We're the Millers" heizt Jennifer Aniston wieder einmal die Gerüchteküche gehörig an. Unter ihrer violetten Satin-Robe wölbte sich nämlich ein kleines aber deutlich zu erkennendes Bäuchlein. Eine Fruchtbarkeits-Behandlung soll Aniston bereits gestartet haben. Vielleicht schlägt diese tatsächlich schon an. Bereit für ein Baby ist Jennifer ja schon seit Jahren.

Ist da etwa schon ein Baby unterwegs oder ist das Kleid einfach nicht vorteilhaft für die Figur? Mit ihrem Auftritt bei der Premiere ihres neuen Films "We're the Millers" heizt Jennifer Aniston wieder einmal die Gerüchteküche gehörig an. Unter ihrer violetten Satin-Robe wölbte sich nämlich ein kleines aber deutlich zu erkennendes Bäuchlein. Eine Fruchtbarkeits-Behandlung soll Aniston bereits gestartet haben. Vielleicht schlägt diese tatsächlich schon an. Bereit für ein Baby ist Jennifer ja schon seit Jahren.

Ist da etwa schon ein Baby unterwegs oder ist das Kleid einfach nicht vorteilhaft für die Figur? Mit ihrem Auftritt bei der Premiere ihres neuen Films "We're the Millers" heizt Jennifer Aniston wieder einmal die Gerüchteküche gehörig an. Unter ihrer violetten Satin-Robe wölbte sich nämlich ein kleines aber deutlich zu erkennendes Bäuchlein. Eine Fruchtbarkeits-Behandlung soll Aniston bereits gestartet haben. Vielleicht schlägt diese tatsächlich schon an. Bereit für ein Baby ist Jennifer ja schon seit Jahren.