Aniston: "Gestatten, ich heiße Rachel Green"

Auffälliger geht's nicht!

Aniston: "Gestatten, ich heiße Rachel Green"

(Fast) inkognito: Jennifer benutzt alten "Friends"-Namen als Pseudonym.

Dass Stars oft ein Pseudonym verwenden, wenn sie beispielshalber ein Hotelzimmer buchen oder einen Tisch im Restaurant reservieren, ist in Hollywood durchweg Usus. Doch Jennifer Aniston beweist bei der Wahl ihres Fantasienamens wenig Kreativität - und nennt sich in Anlehnung an ihren Charakter aus der Kult-Sitcom Friends schlichtweg "Rachel Green".

"Gestatten, ich bin Rachel"
"Jenn sagt, die Leute können nicht glauben, dass sie Rachel Green als Pseudonym verwendet, weil es einfach zu offensichtlich ist", zitiert das Promiportal Showbizspy einen Insider. "Sie verwendet den Namen wenn sie Essen bestellt, oder wenn sie sich Massage-Termine ausmacht. Doch auch wenn Aniston es als einen gelungenen Insider-Scherz hält, nennt sie sich nie so, wenn sie Hotelzimmer reserviert." Und das ist wahrscheinlich auch besser so. Denn wer hinter "Rachel Green" stecken könnte, hat man mit etwas Grips schnell erraten.

Stars und ihre Decknamen
Andere Stars sind wie gesagt etwas kreativer: Johnny Depp nennt sich bekannterweise gerne "Mr. Stench" oder "Mr. Drip Noodle". Kim Kardashian greift zum Disney-Charakter "Prinzessin Jasmin" - während George Clooney sich schon Mal als Arnold Schwarzenegger ausgibt. Und Tom Cruise schießt sowieso den Vogel ab - er soll sich kürzlich unter dem Namen Cage Hunt ín ein Hotel eingecheckt sein. Pinkant: Dabei handelt es sich um den Namen eines berühmten Pornostars!

Diashow: Jennifer mied Solarium-Justin bei Premiere

Jennifer mied Solarium-Justin bei Premiere

×