Jennifer Aniston

Natural Beauty

Jennifer Aniston strahlt ohne Make-Up

Gänzlich ungeschminkt bezaubert Aniston nicht nur ihren Verlobten Justin Theroux.

Kaum zu glauben, aber Jennifer Aniston ist ohne Make-Up fast noch schöner als sonst. Ihr Stylist, Chris McMillan, veröffentlichte auf Instagram einen Schnappschuss der Schauspielerin, auf dem sie keinen Strich Make-Up trägt und Jen sieht darauf einfach fantastisch aus. Auch für ihre Hochzeit wünscht sie sich einen natürlichen und ungekünstelten Look.

Natürlich
"Für meine Hochzeit möchte ich keine Hochsteckfrisur, aber ein Schleier ist immer schön. Ich mag lockere und natürliche Haare, weil sie sich so von der Förmlichkeit des Kleides abheben. Locker wie 'ich bin gerade aufgestanden'," verriet die 44-Jährige. Gut zu wissen, dass man auch in dem Alter noch so makellos aussehen kann. Mit ihr hat Justin Theroux wirklich einen Glücksgriff gelandet.

Diashow: Aniston schürt bei Premiere wieder Baby-Gerüchte

Ist da etwa schon ein Baby unterwegs oder ist das Kleid einfach nicht vorteilhaft für die Figur? Mit ihrem Auftritt bei der Premiere ihres neuen Films "We're the Millers" heizt Jennifer Aniston wieder einmal die Gerüchteküche gehörig an. Unter ihrer violetten Satin-Robe wölbte sich nämlich ein kleines aber deutlich zu erkennendes Bäuchlein. Eine Fruchtbarkeits-Behandlung soll Aniston bereits gestartet haben. Vielleicht schlägt diese tatsächlich schon an. Bereit für ein Baby ist Jennifer ja schon seit Jahren.

Ist da etwa schon ein Baby unterwegs oder ist das Kleid einfach nicht vorteilhaft für die Figur? Mit ihrem Auftritt bei der Premiere ihres neuen Films "We're the Millers" heizt Jennifer Aniston wieder einmal die Gerüchteküche gehörig an. Unter ihrer violetten Satin-Robe wölbte sich nämlich ein kleines aber deutlich zu erkennendes Bäuchlein. Eine Fruchtbarkeits-Behandlung soll Aniston bereits gestartet haben. Vielleicht schlägt diese tatsächlich schon an. Bereit für ein Baby ist Jennifer ja schon seit Jahren.

Ist da etwa schon ein Baby unterwegs oder ist das Kleid einfach nicht vorteilhaft für die Figur? Mit ihrem Auftritt bei der Premiere ihres neuen Films "We're the Millers" heizt Jennifer Aniston wieder einmal die Gerüchteküche gehörig an. Unter ihrer violetten Satin-Robe wölbte sich nämlich ein kleines aber deutlich zu erkennendes Bäuchlein. Eine Fruchtbarkeits-Behandlung soll Aniston bereits gestartet haben. Vielleicht schlägt diese tatsächlich schon an. Bereit für ein Baby ist Jennifer ja schon seit Jahren.

Ist da etwa schon ein Baby unterwegs oder ist das Kleid einfach nicht vorteilhaft für die Figur? Mit ihrem Auftritt bei der Premiere ihres neuen Films "We're the Millers" heizt Jennifer Aniston wieder einmal die Gerüchteküche gehörig an. Unter ihrer violetten Satin-Robe wölbte sich nämlich ein kleines aber deutlich zu erkennendes Bäuchlein. Eine Fruchtbarkeits-Behandlung soll Aniston bereits gestartet haben. Vielleicht schlägt diese tatsächlich schon an. Bereit für ein Baby ist Jennifer ja schon seit Jahren.

Ist da etwa schon ein Baby unterwegs oder ist das Kleid einfach nicht vorteilhaft für die Figur? Mit ihrem Auftritt bei der Premiere ihres neuen Films "We're the Millers" heizt Jennifer Aniston wieder einmal die Gerüchteküche gehörig an. Unter ihrer violetten Satin-Robe wölbte sich nämlich ein kleines aber deutlich zu erkennendes Bäuchlein. Eine Fruchtbarkeits-Behandlung soll Aniston bereits gestartet haben. Vielleicht schlägt diese tatsächlich schon an. Bereit für ein Baby ist Jennifer ja schon seit Jahren.

Ist da etwa schon ein Baby unterwegs oder ist das Kleid einfach nicht vorteilhaft für die Figur? Mit ihrem Auftritt bei der Premiere ihres neuen Films "We're the Millers" heizt Jennifer Aniston wieder einmal die Gerüchteküche gehörig an. Unter ihrer violetten Satin-Robe wölbte sich nämlich ein kleines aber deutlich zu erkennendes Bäuchlein. Eine Fruchtbarkeits-Behandlung soll Aniston bereits gestartet haben. Vielleicht schlägt diese tatsächlich schon an. Bereit für ein Baby ist Jennifer ja schon seit Jahren.

Ist da etwa schon ein Baby unterwegs oder ist das Kleid einfach nicht vorteilhaft für die Figur? Mit ihrem Auftritt bei der Premiere ihres neuen Films "We're the Millers" heizt Jennifer Aniston wieder einmal die Gerüchteküche gehörig an. Unter ihrer violetten Satin-Robe wölbte sich nämlich ein kleines aber deutlich zu erkennendes Bäuchlein. Eine Fruchtbarkeits-Behandlung soll Aniston bereits gestartet haben. Vielleicht schlägt diese tatsächlich schon an. Bereit für ein Baby ist Jennifer ja schon seit Jahren.

Ist da etwa schon ein Baby unterwegs oder ist das Kleid einfach nicht vorteilhaft für die Figur? Mit ihrem Auftritt bei der Premiere ihres neuen Films "We're the Millers" heizt Jennifer Aniston wieder einmal die Gerüchteküche gehörig an. Unter ihrer violetten Satin-Robe wölbte sich nämlich ein kleines aber deutlich zu erkennendes Bäuchlein. Eine Fruchtbarkeits-Behandlung soll Aniston bereits gestartet haben. Vielleicht schlägt diese tatsächlich schon an. Bereit für ein Baby ist Jennifer ja schon seit Jahren.

Ist da etwa schon ein Baby unterwegs oder ist das Kleid einfach nicht vorteilhaft für die Figur? Mit ihrem Auftritt bei der Premiere ihres neuen Films "We're the Millers" heizt Jennifer Aniston wieder einmal die Gerüchteküche gehörig an. Unter ihrer violetten Satin-Robe wölbte sich nämlich ein kleines aber deutlich zu erkennendes Bäuchlein. Eine Fruchtbarkeits-Behandlung soll Aniston bereits gestartet haben. Vielleicht schlägt diese tatsächlich schon an. Bereit für ein Baby ist Jennifer ja schon seit Jahren.

Ist da etwa schon ein Baby unterwegs oder ist das Kleid einfach nicht vorteilhaft für die Figur? Mit ihrem Auftritt bei der Premiere ihres neuen Films "We're the Millers" heizt Jennifer Aniston wieder einmal die Gerüchteküche gehörig an. Unter ihrer violetten Satin-Robe wölbte sich nämlich ein kleines aber deutlich zu erkennendes Bäuchlein. Eine Fruchtbarkeits-Behandlung soll Aniston bereits gestartet haben. Vielleicht schlägt diese tatsächlich schon an. Bereit für ein Baby ist Jennifer ja schon seit Jahren.

Ist da etwa schon ein Baby unterwegs oder ist das Kleid einfach nicht vorteilhaft für die Figur? Mit ihrem Auftritt bei der Premiere ihres neuen Films "We're the Millers" heizt Jennifer Aniston wieder einmal die Gerüchteküche gehörig an. Unter ihrer violetten Satin-Robe wölbte sich nämlich ein kleines aber deutlich zu erkennendes Bäuchlein. Eine Fruchtbarkeits-Behandlung soll Aniston bereits gestartet haben. Vielleicht schlägt diese tatsächlich schon an. Bereit für ein Baby ist Jennifer ja schon seit Jahren.

Ist da etwa schon ein Baby unterwegs oder ist das Kleid einfach nicht vorteilhaft für die Figur? Mit ihrem Auftritt bei der Premiere ihres neuen Films "We're the Millers" heizt Jennifer Aniston wieder einmal die Gerüchteküche gehörig an. Unter ihrer violetten Satin-Robe wölbte sich nämlich ein kleines aber deutlich zu erkennendes Bäuchlein. Eine Fruchtbarkeits-Behandlung soll Aniston bereits gestartet haben. Vielleicht schlägt diese tatsächlich schon an. Bereit für ein Baby ist Jennifer ja schon seit Jahren.

Ist da etwa schon ein Baby unterwegs oder ist das Kleid einfach nicht vorteilhaft für die Figur? Mit ihrem Auftritt bei der Premiere ihres neuen Films "We're the Millers" heizt Jennifer Aniston wieder einmal die Gerüchteküche gehörig an. Unter ihrer violetten Satin-Robe wölbte sich nämlich ein kleines aber deutlich zu erkennendes Bäuchlein. Eine Fruchtbarkeits-Behandlung soll Aniston bereits gestartet haben. Vielleicht schlägt diese tatsächlich schon an. Bereit für ein Baby ist Jennifer ja schon seit Jahren.

Ist da etwa schon ein Baby unterwegs oder ist das Kleid einfach nicht vorteilhaft für die Figur? Mit ihrem Auftritt bei der Premiere ihres neuen Films "We're the Millers" heizt Jennifer Aniston wieder einmal die Gerüchteküche gehörig an. Unter ihrer violetten Satin-Robe wölbte sich nämlich ein kleines aber deutlich zu erkennendes Bäuchlein. Eine Fruchtbarkeits-Behandlung soll Aniston bereits gestartet haben. Vielleicht schlägt diese tatsächlich schon an. Bereit für ein Baby ist Jennifer ja schon seit Jahren.

Ist da etwa schon ein Baby unterwegs oder ist das Kleid einfach nicht vorteilhaft für die Figur? Mit ihrem Auftritt bei der Premiere ihres neuen Films "We're the Millers" heizt Jennifer Aniston wieder einmal die Gerüchteküche gehörig an. Unter ihrer violetten Satin-Robe wölbte sich nämlich ein kleines aber deutlich zu erkennendes Bäuchlein. Eine Fruchtbarkeits-Behandlung soll Aniston bereits gestartet haben. Vielleicht schlägt diese tatsächlich schon an. Bereit für ein Baby ist Jennifer ja schon seit Jahren.

Ist da etwa schon ein Baby unterwegs oder ist das Kleid einfach nicht vorteilhaft für die Figur? Mit ihrem Auftritt bei der Premiere ihres neuen Films "We're the Millers" heizt Jennifer Aniston wieder einmal die Gerüchteküche gehörig an. Unter ihrer violetten Satin-Robe wölbte sich nämlich ein kleines aber deutlich zu erkennendes Bäuchlein. Eine Fruchtbarkeits-Behandlung soll Aniston bereits gestartet haben. Vielleicht schlägt diese tatsächlich schon an. Bereit für ein Baby ist Jennifer ja schon seit Jahren.

Ist da etwa schon ein Baby unterwegs oder ist das Kleid einfach nicht vorteilhaft für die Figur? Mit ihrem Auftritt bei der Premiere ihres neuen Films "We're the Millers" heizt Jennifer Aniston wieder einmal die Gerüchteküche gehörig an. Unter ihrer violetten Satin-Robe wölbte sich nämlich ein kleines aber deutlich zu erkennendes Bäuchlein. Eine Fruchtbarkeits-Behandlung soll Aniston bereits gestartet haben. Vielleicht schlägt diese tatsächlich schon an. Bereit für ein Baby ist Jennifer ja schon seit Jahren.

Ist da etwa schon ein Baby unterwegs oder ist das Kleid einfach nicht vorteilhaft für die Figur? Mit ihrem Auftritt bei der Premiere ihres neuen Films "We're the Millers" heizt Jennifer Aniston wieder einmal die Gerüchteküche gehörig an. Unter ihrer violetten Satin-Robe wölbte sich nämlich ein kleines aber deutlich zu erkennendes Bäuchlein. Eine Fruchtbarkeits-Behandlung soll Aniston bereits gestartet haben. Vielleicht schlägt diese tatsächlich schon an. Bereit für ein Baby ist Jennifer ja schon seit Jahren.

Ist da etwa schon ein Baby unterwegs oder ist das Kleid einfach nicht vorteilhaft für die Figur? Mit ihrem Auftritt bei der Premiere ihres neuen Films "We're the Millers" heizt Jennifer Aniston wieder einmal die Gerüchteküche gehörig an. Unter ihrer violetten Satin-Robe wölbte sich nämlich ein kleines aber deutlich zu erkennendes Bäuchlein. Eine Fruchtbarkeits-Behandlung soll Aniston bereits gestartet haben. Vielleicht schlägt diese tatsächlich schon an. Bereit für ein Baby ist Jennifer ja schon seit Jahren.

Ist da etwa schon ein Baby unterwegs oder ist das Kleid einfach nicht vorteilhaft für die Figur? Mit ihrem Auftritt bei der Premiere ihres neuen Films "We're the Millers" heizt Jennifer Aniston wieder einmal die Gerüchteküche gehörig an. Unter ihrer violetten Satin-Robe wölbte sich nämlich ein kleines aber deutlich zu erkennendes Bäuchlein. Eine Fruchtbarkeits-Behandlung soll Aniston bereits gestartet haben. Vielleicht schlägt diese tatsächlich schon an. Bereit für ein Baby ist Jennifer ja schon seit Jahren.

Ist da etwa schon ein Baby unterwegs oder ist das Kleid einfach nicht vorteilhaft für die Figur? Mit ihrem Auftritt bei der Premiere ihres neuen Films "We're the Millers" heizt Jennifer Aniston wieder einmal die Gerüchteküche gehörig an. Unter ihrer violetten Satin-Robe wölbte sich nämlich ein kleines aber deutlich zu erkennendes Bäuchlein. Eine Fruchtbarkeits-Behandlung soll Aniston bereits gestartet haben. Vielleicht schlägt diese tatsächlich schon an. Bereit für ein Baby ist Jennifer ja schon seit Jahren.

Ist da etwa schon ein Baby unterwegs oder ist das Kleid einfach nicht vorteilhaft für die Figur? Mit ihrem Auftritt bei der Premiere ihres neuen Films "We're the Millers" heizt Jennifer Aniston wieder einmal die Gerüchteküche gehörig an. Unter ihrer violetten Satin-Robe wölbte sich nämlich ein kleines aber deutlich zu erkennendes Bäuchlein. Eine Fruchtbarkeits-Behandlung soll Aniston bereits gestartet haben. Vielleicht schlägt diese tatsächlich schon an. Bereit für ein Baby ist Jennifer ja schon seit Jahren.

Ist da etwa schon ein Baby unterwegs oder ist das Kleid einfach nicht vorteilhaft für die Figur? Mit ihrem Auftritt bei der Premiere ihres neuen Films "We're the Millers" heizt Jennifer Aniston wieder einmal die Gerüchteküche gehörig an. Unter ihrer violetten Satin-Robe wölbte sich nämlich ein kleines aber deutlich zu erkennendes Bäuchlein. Eine Fruchtbarkeits-Behandlung soll Aniston bereits gestartet haben. Vielleicht schlägt diese tatsächlich schon an. Bereit für ein Baby ist Jennifer ja schon seit Jahren.

Ist da etwa schon ein Baby unterwegs oder ist das Kleid einfach nicht vorteilhaft für die Figur? Mit ihrem Auftritt bei der Premiere ihres neuen Films "We're the Millers" heizt Jennifer Aniston wieder einmal die Gerüchteküche gehörig an. Unter ihrer violetten Satin-Robe wölbte sich nämlich ein kleines aber deutlich zu erkennendes Bäuchlein. Eine Fruchtbarkeits-Behandlung soll Aniston bereits gestartet haben. Vielleicht schlägt diese tatsächlich schon an. Bereit für ein Baby ist Jennifer ja schon seit Jahren.