Jennifer Aniston

Ständige Spekulationen

Aniston: Mega-genervt von Baby-Fragen

Sie hat genug davon, dass Journalisten immer nach ihrem Kinder-Wunsch fragen.

Nach jedem Auftritt, den Jennifer Aniston auf dem roten Teppich hinlegt, tauchen erneut die Spekulationen auf: Ist die Schauspielerin etwa endlich schwanger? In einem Interview gestand die Hollywood-Aktrice, dass sie schon eher genug davon habe, ständig nach ihrem Familien-Wunsch gefragt zu werden.

Ohne Baby glücklich
"Sie verpacken das so: 'Oh, wenn ich ein Kind bekommen würde, wie viele würde ich mir wünschen?' und 'Will ich einen Buben oder ein Mädchen?' Ich wusste gar nicht, dass man Kinder bestellen kann! Ich hatte wirklich keine Ahnung, dass man da wie in einem Drive-In mit einer kleinen elektronischen Stimme sprechen kann," scherzt Aniston im Interview mit dem US-Sender "ABC News". Von den permanenten Fragen nach einem Baby mit ihrem Verlobten Justin Theroux ist Jen schon sichtlich genervt.

"Ich umgebe mich mit meiner wundervollen Arbeit, meinen tollen Freunden, meinem wundervollen Partner, meinen schönen Hunden und blende das ganze Trara einfach aus," sagte die 44-Jährige. Obwohl die Schauspielerin meint, auch ohne Kinder schon ihr Glück erreicht zu haben - "Meine Freunde und meine Familie sind meine Familie." - würde ein Baby doch noch zur Perfektion dieses Glücks fehlen. Auch wenn Jennifer Aniston das nicht wirklich zugeben will.

Diashow: Aniston schürt bei Premiere wieder Baby-Gerüchte

Ist da etwa schon ein Baby unterwegs oder ist das Kleid einfach nicht vorteilhaft für die Figur? Mit ihrem Auftritt bei der Premiere ihres neuen Films "We're the Millers" heizt Jennifer Aniston wieder einmal die Gerüchteküche gehörig an. Unter ihrer violetten Satin-Robe wölbte sich nämlich ein kleines aber deutlich zu erkennendes Bäuchlein. Eine Fruchtbarkeits-Behandlung soll Aniston bereits gestartet haben. Vielleicht schlägt diese tatsächlich schon an. Bereit für ein Baby ist Jennifer ja schon seit Jahren.

Ist da etwa schon ein Baby unterwegs oder ist das Kleid einfach nicht vorteilhaft für die Figur? Mit ihrem Auftritt bei der Premiere ihres neuen Films "We're the Millers" heizt Jennifer Aniston wieder einmal die Gerüchteküche gehörig an. Unter ihrer violetten Satin-Robe wölbte sich nämlich ein kleines aber deutlich zu erkennendes Bäuchlein. Eine Fruchtbarkeits-Behandlung soll Aniston bereits gestartet haben. Vielleicht schlägt diese tatsächlich schon an. Bereit für ein Baby ist Jennifer ja schon seit Jahren.

Ist da etwa schon ein Baby unterwegs oder ist das Kleid einfach nicht vorteilhaft für die Figur? Mit ihrem Auftritt bei der Premiere ihres neuen Films "We're the Millers" heizt Jennifer Aniston wieder einmal die Gerüchteküche gehörig an. Unter ihrer violetten Satin-Robe wölbte sich nämlich ein kleines aber deutlich zu erkennendes Bäuchlein. Eine Fruchtbarkeits-Behandlung soll Aniston bereits gestartet haben. Vielleicht schlägt diese tatsächlich schon an. Bereit für ein Baby ist Jennifer ja schon seit Jahren.

Ist da etwa schon ein Baby unterwegs oder ist das Kleid einfach nicht vorteilhaft für die Figur? Mit ihrem Auftritt bei der Premiere ihres neuen Films "We're the Millers" heizt Jennifer Aniston wieder einmal die Gerüchteküche gehörig an. Unter ihrer violetten Satin-Robe wölbte sich nämlich ein kleines aber deutlich zu erkennendes Bäuchlein. Eine Fruchtbarkeits-Behandlung soll Aniston bereits gestartet haben. Vielleicht schlägt diese tatsächlich schon an. Bereit für ein Baby ist Jennifer ja schon seit Jahren.

Ist da etwa schon ein Baby unterwegs oder ist das Kleid einfach nicht vorteilhaft für die Figur? Mit ihrem Auftritt bei der Premiere ihres neuen Films "We're the Millers" heizt Jennifer Aniston wieder einmal die Gerüchteküche gehörig an. Unter ihrer violetten Satin-Robe wölbte sich nämlich ein kleines aber deutlich zu erkennendes Bäuchlein. Eine Fruchtbarkeits-Behandlung soll Aniston bereits gestartet haben. Vielleicht schlägt diese tatsächlich schon an. Bereit für ein Baby ist Jennifer ja schon seit Jahren.

Ist da etwa schon ein Baby unterwegs oder ist das Kleid einfach nicht vorteilhaft für die Figur? Mit ihrem Auftritt bei der Premiere ihres neuen Films "We're the Millers" heizt Jennifer Aniston wieder einmal die Gerüchteküche gehörig an. Unter ihrer violetten Satin-Robe wölbte sich nämlich ein kleines aber deutlich zu erkennendes Bäuchlein. Eine Fruchtbarkeits-Behandlung soll Aniston bereits gestartet haben. Vielleicht schlägt diese tatsächlich schon an. Bereit für ein Baby ist Jennifer ja schon seit Jahren.

Ist da etwa schon ein Baby unterwegs oder ist das Kleid einfach nicht vorteilhaft für die Figur? Mit ihrem Auftritt bei der Premiere ihres neuen Films "We're the Millers" heizt Jennifer Aniston wieder einmal die Gerüchteküche gehörig an. Unter ihrer violetten Satin-Robe wölbte sich nämlich ein kleines aber deutlich zu erkennendes Bäuchlein. Eine Fruchtbarkeits-Behandlung soll Aniston bereits gestartet haben. Vielleicht schlägt diese tatsächlich schon an. Bereit für ein Baby ist Jennifer ja schon seit Jahren.

Ist da etwa schon ein Baby unterwegs oder ist das Kleid einfach nicht vorteilhaft für die Figur? Mit ihrem Auftritt bei der Premiere ihres neuen Films "We're the Millers" heizt Jennifer Aniston wieder einmal die Gerüchteküche gehörig an. Unter ihrer violetten Satin-Robe wölbte sich nämlich ein kleines aber deutlich zu erkennendes Bäuchlein. Eine Fruchtbarkeits-Behandlung soll Aniston bereits gestartet haben. Vielleicht schlägt diese tatsächlich schon an. Bereit für ein Baby ist Jennifer ja schon seit Jahren.

Ist da etwa schon ein Baby unterwegs oder ist das Kleid einfach nicht vorteilhaft für die Figur? Mit ihrem Auftritt bei der Premiere ihres neuen Films "We're the Millers" heizt Jennifer Aniston wieder einmal die Gerüchteküche gehörig an. Unter ihrer violetten Satin-Robe wölbte sich nämlich ein kleines aber deutlich zu erkennendes Bäuchlein. Eine Fruchtbarkeits-Behandlung soll Aniston bereits gestartet haben. Vielleicht schlägt diese tatsächlich schon an. Bereit für ein Baby ist Jennifer ja schon seit Jahren.

Ist da etwa schon ein Baby unterwegs oder ist das Kleid einfach nicht vorteilhaft für die Figur? Mit ihrem Auftritt bei der Premiere ihres neuen Films "We're the Millers" heizt Jennifer Aniston wieder einmal die Gerüchteküche gehörig an. Unter ihrer violetten Satin-Robe wölbte sich nämlich ein kleines aber deutlich zu erkennendes Bäuchlein. Eine Fruchtbarkeits-Behandlung soll Aniston bereits gestartet haben. Vielleicht schlägt diese tatsächlich schon an. Bereit für ein Baby ist Jennifer ja schon seit Jahren.

Ist da etwa schon ein Baby unterwegs oder ist das Kleid einfach nicht vorteilhaft für die Figur? Mit ihrem Auftritt bei der Premiere ihres neuen Films "We're the Millers" heizt Jennifer Aniston wieder einmal die Gerüchteküche gehörig an. Unter ihrer violetten Satin-Robe wölbte sich nämlich ein kleines aber deutlich zu erkennendes Bäuchlein. Eine Fruchtbarkeits-Behandlung soll Aniston bereits gestartet haben. Vielleicht schlägt diese tatsächlich schon an. Bereit für ein Baby ist Jennifer ja schon seit Jahren.

Ist da etwa schon ein Baby unterwegs oder ist das Kleid einfach nicht vorteilhaft für die Figur? Mit ihrem Auftritt bei der Premiere ihres neuen Films "We're the Millers" heizt Jennifer Aniston wieder einmal die Gerüchteküche gehörig an. Unter ihrer violetten Satin-Robe wölbte sich nämlich ein kleines aber deutlich zu erkennendes Bäuchlein. Eine Fruchtbarkeits-Behandlung soll Aniston bereits gestartet haben. Vielleicht schlägt diese tatsächlich schon an. Bereit für ein Baby ist Jennifer ja schon seit Jahren.

Ist da etwa schon ein Baby unterwegs oder ist das Kleid einfach nicht vorteilhaft für die Figur? Mit ihrem Auftritt bei der Premiere ihres neuen Films "We're the Millers" heizt Jennifer Aniston wieder einmal die Gerüchteküche gehörig an. Unter ihrer violetten Satin-Robe wölbte sich nämlich ein kleines aber deutlich zu erkennendes Bäuchlein. Eine Fruchtbarkeits-Behandlung soll Aniston bereits gestartet haben. Vielleicht schlägt diese tatsächlich schon an. Bereit für ein Baby ist Jennifer ja schon seit Jahren.

Ist da etwa schon ein Baby unterwegs oder ist das Kleid einfach nicht vorteilhaft für die Figur? Mit ihrem Auftritt bei der Premiere ihres neuen Films "We're the Millers" heizt Jennifer Aniston wieder einmal die Gerüchteküche gehörig an. Unter ihrer violetten Satin-Robe wölbte sich nämlich ein kleines aber deutlich zu erkennendes Bäuchlein. Eine Fruchtbarkeits-Behandlung soll Aniston bereits gestartet haben. Vielleicht schlägt diese tatsächlich schon an. Bereit für ein Baby ist Jennifer ja schon seit Jahren.

Ist da etwa schon ein Baby unterwegs oder ist das Kleid einfach nicht vorteilhaft für die Figur? Mit ihrem Auftritt bei der Premiere ihres neuen Films "We're the Millers" heizt Jennifer Aniston wieder einmal die Gerüchteküche gehörig an. Unter ihrer violetten Satin-Robe wölbte sich nämlich ein kleines aber deutlich zu erkennendes Bäuchlein. Eine Fruchtbarkeits-Behandlung soll Aniston bereits gestartet haben. Vielleicht schlägt diese tatsächlich schon an. Bereit für ein Baby ist Jennifer ja schon seit Jahren.

Ist da etwa schon ein Baby unterwegs oder ist das Kleid einfach nicht vorteilhaft für die Figur? Mit ihrem Auftritt bei der Premiere ihres neuen Films "We're the Millers" heizt Jennifer Aniston wieder einmal die Gerüchteküche gehörig an. Unter ihrer violetten Satin-Robe wölbte sich nämlich ein kleines aber deutlich zu erkennendes Bäuchlein. Eine Fruchtbarkeits-Behandlung soll Aniston bereits gestartet haben. Vielleicht schlägt diese tatsächlich schon an. Bereit für ein Baby ist Jennifer ja schon seit Jahren.

Ist da etwa schon ein Baby unterwegs oder ist das Kleid einfach nicht vorteilhaft für die Figur? Mit ihrem Auftritt bei der Premiere ihres neuen Films "We're the Millers" heizt Jennifer Aniston wieder einmal die Gerüchteküche gehörig an. Unter ihrer violetten Satin-Robe wölbte sich nämlich ein kleines aber deutlich zu erkennendes Bäuchlein. Eine Fruchtbarkeits-Behandlung soll Aniston bereits gestartet haben. Vielleicht schlägt diese tatsächlich schon an. Bereit für ein Baby ist Jennifer ja schon seit Jahren.

Ist da etwa schon ein Baby unterwegs oder ist das Kleid einfach nicht vorteilhaft für die Figur? Mit ihrem Auftritt bei der Premiere ihres neuen Films "We're the Millers" heizt Jennifer Aniston wieder einmal die Gerüchteküche gehörig an. Unter ihrer violetten Satin-Robe wölbte sich nämlich ein kleines aber deutlich zu erkennendes Bäuchlein. Eine Fruchtbarkeits-Behandlung soll Aniston bereits gestartet haben. Vielleicht schlägt diese tatsächlich schon an. Bereit für ein Baby ist Jennifer ja schon seit Jahren.

Ist da etwa schon ein Baby unterwegs oder ist das Kleid einfach nicht vorteilhaft für die Figur? Mit ihrem Auftritt bei der Premiere ihres neuen Films "We're the Millers" heizt Jennifer Aniston wieder einmal die Gerüchteküche gehörig an. Unter ihrer violetten Satin-Robe wölbte sich nämlich ein kleines aber deutlich zu erkennendes Bäuchlein. Eine Fruchtbarkeits-Behandlung soll Aniston bereits gestartet haben. Vielleicht schlägt diese tatsächlich schon an. Bereit für ein Baby ist Jennifer ja schon seit Jahren.

Ist da etwa schon ein Baby unterwegs oder ist das Kleid einfach nicht vorteilhaft für die Figur? Mit ihrem Auftritt bei der Premiere ihres neuen Films "We're the Millers" heizt Jennifer Aniston wieder einmal die Gerüchteküche gehörig an. Unter ihrer violetten Satin-Robe wölbte sich nämlich ein kleines aber deutlich zu erkennendes Bäuchlein. Eine Fruchtbarkeits-Behandlung soll Aniston bereits gestartet haben. Vielleicht schlägt diese tatsächlich schon an. Bereit für ein Baby ist Jennifer ja schon seit Jahren.

Ist da etwa schon ein Baby unterwegs oder ist das Kleid einfach nicht vorteilhaft für die Figur? Mit ihrem Auftritt bei der Premiere ihres neuen Films "We're the Millers" heizt Jennifer Aniston wieder einmal die Gerüchteküche gehörig an. Unter ihrer violetten Satin-Robe wölbte sich nämlich ein kleines aber deutlich zu erkennendes Bäuchlein. Eine Fruchtbarkeits-Behandlung soll Aniston bereits gestartet haben. Vielleicht schlägt diese tatsächlich schon an. Bereit für ein Baby ist Jennifer ja schon seit Jahren.

Ist da etwa schon ein Baby unterwegs oder ist das Kleid einfach nicht vorteilhaft für die Figur? Mit ihrem Auftritt bei der Premiere ihres neuen Films "We're the Millers" heizt Jennifer Aniston wieder einmal die Gerüchteküche gehörig an. Unter ihrer violetten Satin-Robe wölbte sich nämlich ein kleines aber deutlich zu erkennendes Bäuchlein. Eine Fruchtbarkeits-Behandlung soll Aniston bereits gestartet haben. Vielleicht schlägt diese tatsächlich schon an. Bereit für ein Baby ist Jennifer ja schon seit Jahren.

Ist da etwa schon ein Baby unterwegs oder ist das Kleid einfach nicht vorteilhaft für die Figur? Mit ihrem Auftritt bei der Premiere ihres neuen Films "We're the Millers" heizt Jennifer Aniston wieder einmal die Gerüchteküche gehörig an. Unter ihrer violetten Satin-Robe wölbte sich nämlich ein kleines aber deutlich zu erkennendes Bäuchlein. Eine Fruchtbarkeits-Behandlung soll Aniston bereits gestartet haben. Vielleicht schlägt diese tatsächlich schon an. Bereit für ein Baby ist Jennifer ja schon seit Jahren.

Ist da etwa schon ein Baby unterwegs oder ist das Kleid einfach nicht vorteilhaft für die Figur? Mit ihrem Auftritt bei der Premiere ihres neuen Films "We're the Millers" heizt Jennifer Aniston wieder einmal die Gerüchteküche gehörig an. Unter ihrer violetten Satin-Robe wölbte sich nämlich ein kleines aber deutlich zu erkennendes Bäuchlein. Eine Fruchtbarkeits-Behandlung soll Aniston bereits gestartet haben. Vielleicht schlägt diese tatsächlich schon an. Bereit für ein Baby ist Jennifer ja schon seit Jahren.