Kim Kardashian nackt im W Magazine

Reality-Star in W

Kim Kardashian: Tränen wegen Nackt-Cover

Kim bitter enttäuscht. Sie dachte, sie erscheint nicht nackt auf "W" Titelblatt.

So hat die arme Kim Kardashian sich das nicht vorgestellt. Zwar posierte das It-Girl nackt für die Zeitschrift W, doch sie rechnete nicht damit, dass die Bilder so auch auf dem Titelblatt landen.

Kim getäuscht?
"Ich war nackt, aber ganz mit silberner Farbe bedeckt", brachte Kim (30) das Thema in ihrer Reality-Show zur Sprache. Man hätte ihr gesagt, der Künstler würde ihren Körper mit Architekturbildern und Aufnahmen von Gebäuden bedecken. So sollten Kims Umrisse zu erkennen sein, aber nicht ihre Brüste.

Bittere Träenen
Unter Tränen beschwerte Kim Kardashian sich vor laufenden Kameras bei ihren Schwestern Khloe und Kourtney weiter: "Ich bin nackter als ich es im Playboy war. Ich fühle mich so ausgenutzt. Ich habe meine Lektion gelernt. Ich ziehe mich nie wieder aus, nicht einmal für die Vogue."

Verwunderung
W
versteht die Aufregung um die November-Ausgabe nicht: "Kim Kardashians Cover wurde als künstlerische Zusammenarbeit mit der bekannten Künstlerin Barbara Kruger betrachtet."

Kim selbst hat sich inzwischen wohl auch beruhigt und findet die Bilder jetzt wunderschön. So ein Glück!

Diashow: Reality: Kardashians erobern New York

Ankunft in New York: Kim und Kourtney Kardashian.

Als Statist dabei: Baby Mason.

Er ist der Sohn von Kourtney, der ältesten Kardashian-Schwester.

Kim & Kourtney drehen im Big Apple eine neue Reality-Show: Nach 'Keeping Up With The Kardashians' und 'Khloe And Kourtney Take Miami' kommt...

... 'Kourtney And Kim Take New York'.

Nicht zu vermeiden: Kourtneys mäßig sympathischer Lover Scott Disick.

Dreharbeiten mit Kim.

Ups, das spaziert ja jemand ins Bild: Kanye West kam zufällig vorbei.

Und zog alle Kameras an sich...

Was für ein Theater!