Michelle Hunziker

"Ich hatte wirklich Angst"

Michelle Hunziker spricht erstmals über ihre Corona-Erkrankung

Die 44-jährige Moderatorin verriet, dass sie eine Corona-Infektion hinter sich hat.

Moderatorin Michelle Hunziker (44) verriet ihrem Kollegen Johannes B. Kerner, der sie zu seiner Interview-Sendung "Best-Besetzung" (ab 20. Mai auf Magenta TV) eingeladen hatte, dass sie eine Corona-Erkrankung hinter sich hat, wie "Bild" berichtet. Sie weihte ihre Familie und enge Freunde ein. 

Hunziker: "Meine älteste Tochter hatte es zuerst ganz schlimm, sie ist 24. Sie hatte letztes Jahr zwei Wochen lang Husten, Fieber und halt all das, was Covid mit sich bringt. Und mich hat es dann eben auch erwischt."

So erlebte Hunziker die Corona-Erkrankung

Zwei Tage lang habe sie Atemprobleme gehabt, berichtet die 44-Jährige. "Mein Sauerstoffgehalt im Blut wurde regelmäßig kontrolliert. Ich hatte zwischenzeitlich wirklich Angst, weil man ständig daran gedacht hat, was gerade mit einem passiert", so Hunziker.

Ich Geruchs- und Geschmackssinn waren ebenfalls betroffen. Hunziker: "Ich muss wirklich sagen: Man unterschätzt das. Vor allem für jemanden wie mich, der gerne gutes Essen isst und guten Wein trinkt, war das ganz schrecklich. Plötzlich schmeckst du das alles nicht mehr. Ich hab auch ganz wenig in dieser Zeit gegessen, konnte maximal Süßes und Salziges erkennen."